Saarland:
OZG-Umsetzung und IT-Neuausrichtung


[12.11.2018] Um die OZG-Umsetzung und die IT-Neuausrichtung der saarländischen Kommunen ging es bei einer Informationsveranstaltung der Landesregierung, des Saarländischen Städte- und Gemeindetags, des Landkreistags des Saarlandes und des Zweckverbands eGo-Saar.

Für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) sollten im Saarland Projekt- und Arbeitsgruppen auf kommunaler und Landesebene eingerichtet werden. Zu diesem Lösungsansatz kamen die Teilnehmer einer Informationsveranstaltung der saarländischen Landesregierung, des Saarländischen Städte- und Gemeindetags, des Landkreistags des Saarlandes und des Zweckverbands eGo-Saar. Wie das Ministerium für Finanzen und Europa mitteilt, wurden dort anhand von Vorträgen etwa seitens der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), von Dataport und regio iT, der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) sowie unter fachkundiger Begleitung des Rechtsexperten für kommunale Zusammenarbeit, Professor Veith Mehde von der Universität Hannover, unterschiedliche Lösungsansätze vorgestellt, die sowohl für die anstehende kommunale IT-Neuausrichtung als auch für die OZG-Umsetzung besonders bedeutsam sind. Demnach soll der IT-Kooperationsrat (wir berichteten) die Aktivitäten und Zusammenarbeit zwischen Land und Kommunen für die OZG-Umsetzung steuern. Eine weitere Überlegung der Veranstaltungsteilnehmer: Um die kommunale Ebene, wo ein großer Anteil des Verwaltungsangebots erbracht wird, zu stärken, sollte der eGo-Saar als zukunftsfähiger zentraler kommunaler IT-Dienstleister aufgestellt und Kooperationen gefördert werden. (ve)

http://www.saarland.de
http://www.ego-saar.de

Stichwörter: Politik, Saarland, eGo-Saar, OZG



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Augsburg / München / Nürnberg: Digitalisierung in Kooperation
[18.7.2019] Um die Herausforderungen der Digitalisierung trotz Fachkräftemangel und begrenzter finanzieller Spielräume erfolgreich gestalten zu können, werden die Städte Augsburg, Nürnberg und München künftig kooperieren und sich gegenseitig unterstützen. mehr...
Das Memorandum of Understanding zur Kooperation im kommunalen IT-Bereich zwischen Augsburg, München und Nürnberg ist unterzeichnet.
Bitkom: Bürger wollen digital aufs Amt
[15.7.2019] Das digitale Amt spart aus Bürgersicht Zeit, Geld und erleichtert die Arbeit in den Verwaltungen. Auch erhoffen sich die Bürger dadurch mehr Transparenz. Zu diesen Ergebnissen kommt der Digitalverband Bitkom nach einer Umfrage. mehr...
E-Government: Kontaktaufnahme via Internet nimmt zu
[15.7.2019] Jeder zweite Bürger nutzt hierzulande das Internet für Behördenkontakte. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Erhebung zum Jahr 2018. mehr...
Jeder zweite Bürger nutzt in Deutschland das Internet für Behördenkontakte.
Berlin: Schnellläuferprojekte abgeschlossen
[10.7.2019] Durch die Umsetzung der sieben Schnellläuferprojekte konnten in Berlin verwaltungsintern und für die Kunden konkrete Verbesserungen erzielt werden. mehr...
Kreis Unna: Digitaler Masterplan
[8.7.2019] Anhand eines digitalen Masterplans soll die Kreisverwaltung Unna umgebaut werden. Mobilere Bürgerservices zählen ebenso zu den angedachten Maßnahmen wie die Digitalisierung der Kreisverwaltung und der kreiseigenen Schulen. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
SIX Offene Systeme GmbH
70565 Stuttgart
SIX Offene Systeme GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen