Hamburg:
Website zum Brexit


[14.11.2018] Hamburg hat eine Website eingerichtet, die über mögliche Auswirkungen des Brexit auf die Freie und Hansestadt informiert.

Auf einer neuen Website informiert jetzt die Freie und Hansestadt Hamburg über die Auswirkungen des Brexit etwa auf die Hamburger Wirtschaft oder den Wissenschaftsstandort Hamburg. Wie die Senatskanzlei mitteilt, soll die Seite eine erste Anlaufstelle für Bürger und Wirtschaftsvertreter bei offenen Fragen zu den möglichen Auswirkungen des Brexit auf Hamburg sein. Auf der Seite wird auch über den aktuellen Verhandlungsstand berichtet. (ve)

www.hamburg.de/brexit

Stichwörter: Portale, CMS, Hamburg



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Standardisierung: FIM für Services Bericht
[17.12.2018] Das Föderale Informationsmanagement (FIM) soll bei der Umsetzung des OZG helfen. In Kombination mit einer E-Government-Plattform kann der neue Standard für Verwaltungsleistungen beispielsweise den Implementierungsaufwand reduzieren. mehr...
Die drei Bausteine des FIM.
Langenberg: Neu im Web
[17.12.2018] Die komplett umgestaltete Web-Präsenz der Gemeinde Langenberg ist jetzt online. Verbesserungen ergeben sich für das Redaktionsteam ebenso wie für Bürger. mehr...
Redaktionsteam präsentiert neue Website der Gemeinde Langenberg.
VG Schirnding: Bürgerservice im Portal
[12.12.2018] Online-Behördengänge will die Verwaltungsgemeinschaft Schirnding ihren Bürgern künftig ermöglichen und führt dazu eine neue Software ein. Zunächst sollen Wahlscheine für die Europawahl via Internet beantragt werden können. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Plattform koordiniert Baustellen
[3.12.2018] Über eine digitale Plattform sollen in Nordrhein-Westfalen künftig Baustellen erfasst und koordiniert werden. Nicht nur der Landesbetrieb kann hier seine Bauvorhaben eintragen. Auch Kommunen und Verkehrsbetriebe können ihre geplanten Baustellen einbringen. mehr...
OZG: Umsetzungskonzept beschlossen
[22.11.2018] Vergangene Woche hat die Bundesregierung ein Konzept zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen. Es regelt unter anderem die Zusammenarbeit der Bundesministerien und die Finanzierung. Die Umsetzung in den Ländern und Kommunen soll ein föderales Digitalisierungsprogramm vorantreiben. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
ADVANTIC GMBH
23566 Lübeck
ADVANTIC GMBH
Aktuelle Meldungen