Bayern:
Staatsministerium für Digitales


[15.11.2018] Bayern hat nun mit Judith Gerlach eine Staatsministerin für Digitales. Vereidigt wurde sie mit den anderen Mitgliedern des neuen bayerischen Kabinetts. Außerdem wird ein neues Staatsministerium für Digitales im Freistaat errichtet.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder händigt Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales, die Ernennungsurkunde aus. Ministerpräsident Markus Söder hat jetzt mit Zustimmung des Bayerischen Landtags die Mitglieder seines neuen Kabinetts berufen. Staatsministerin für Digitales ist Judith Gerlach. Wie die bayerische Staatskanzlei mitteilt, wird außerdem ein neues Staatsministerium für Digitales errichtet. Es übernehme Grundsatzangelegenheiten und die Koordinierung der Digitalisierung des Freistaats, die bislang bei der Staatskanzlei angesiedelt war. Das neue Staatsministerium soll sich ferner den bisher beim Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat ressortierenden strategischen Fragen der digitalen Verwaltung annehmen. Zu seinen Themen zählen außerdem strategische Zukunftsfragen des Digitalstandorts Bayern, neue digitale Technologien, die Aufgabe des IT-Beauftragten für Bayern und die Koordinierung der Ressort-CIOs (Chief Information Officers), die föderale IT-Kooperation im Bund, das IT-Recht und IT-Controlling, aber auch die ethischen Fragen, die mit der Digitalisierung zusammenhängen. Dem Staatsministerium der Finanzen und für Heimat verbleiben aus dem digitalen Aufgabenfeld der Breitband-Ausbau sowie die technischen Angelegenheiten der digitalen Verwaltung und Sicherheit in der Informationstechnik. Dazu gehört laut Staatskanzlei auch die Verantwortung für den BayernServer und die staatliche Kommunikationsinfrastruktur. Außerdem werde es Kommunen in Fragen der digitalen Verwaltung unterstützen. (ve)

http://www.bayern.de

Stichwörter: Politik, Bayern, Judith Gerlach

Bildquelle: Bayerische Staatskanzlei

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bayern: MACH berät zu OZG
[3.4.2020] Das bayerische Staatsministerium für Digitales wird bei der OZG-Umsetzung jetzt von MACH beraten. Das Lübecker Unternehmen hat die entsprechende Ausschreibung für sich entschieden. Projektleiter ist MACH-CIO Christian Rupp. mehr...
IT-Planungsrat: Verwaltungsdigitalisierung vorantreiben
[27.3.2020] Wie wichtig die umfassende Digitalisierung von Verwaltungsleistungen ist, zeigt sich auch in der aktuellen Corona-Krise. Der IT-Planungsrat hat jetzt weitere Beschlüsse zu Themen wie der OZG-Umsetzung, interoperablen Servicekonten und Informationssicherheit gefasst. mehr...
Kommunalstudie: Wie smart sind deutsche Kommunen? Bericht
[24.3.2020] Die „Kommunalstudie 2019“, soeben vorgelegt von der Initiative Stadt.Land.Digital in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden, analysiert die Digitalisierungsstrategien der Kommunen und zieht ein vorsichtig optimistisches Fazit. mehr...
Baden-Württemberg: Zweiter Bericht zu digital@bw
[12.3.2020] Den zweiten Bericht zu ihrer Digitalisierungsstrategie digital@bw hat die baden-württembergische Landesregierung veröffentlicht. Ein bereits abgeschlossenes Projekt ist der Steuerchatbot BW. Zudem wurden Testversionen von fünf digitalen Verwaltungsdienstleistungen in Kommunen entwickelt. mehr...
Der 2. Digitalisierungsbericht der Landesregierung Baden-Württemberg liegt vor.
Nordrhein-Westfalen: Novelle des E-Government-Gesetzes
[9.3.2020] Das E-Government-Gesetz Nordrhein-Westfalens soll auf alle Schulen, Hochschulen und fast alle Landesbehörden ausgeweitet werden. Das Kabinett hat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen. Ein Portalgesetz soll den Rechtsrahmen für die Digitalisierung wirtschaftsbezogener Verwaltungsleistungen schaffen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020

ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Corel GmbH
63755 Alzenau
Corel GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
Aktuelle Meldungen