secunet:
Identität im Web per App ausweisen


[19.11.2018] Einem digitalen Schlüsselbund, der den authentisierten Zugang zu Web-Portalen ermöglicht, gleicht die neue App des Unternehmens secunet. Sie kann beispielsweise in Bürgerportalen eingesetzt werden.

Mit einer neuen App will secunet den Betreibern von Web-Portalen und Online-Diensten das Angebot einer sicheren und benutzerfreundlichen Authentisierung ermöglichen. Wie das Unternehmen mitteilt, macht secunet protect4use das Smartphone sozusagen zum digitalen Schlüsselbund, mit dem Portalnutzer ihre Identität und damit ihre Zugangsberechtigung ausweisen. Alternativ können sich die Nutzer über weitere Sicherheitsmechanismen wie Soft-Token, USB-Token oder Smartcards authentisieren.
Das hohe Sicherheitsniveau der Lösung erlaube eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten, etwa die schriftformbewahrende Authentisierung in Bürgerportalen, das Auslösen von Fernsignaturen oder die Verschlüsselung und Signatur von Daten. Die flexible Client-Server-Lösung wartet laut secunet mit vielfältigen Anmeldemöglichkeiten bis hin zur sicheren Multi-Faktor- und Multi-Kanal-Authentisierung auf und kann einfach in bestehende Systeme eingebunden werden. Auch ein Parallelbetrieb sei möglich. Eintrittsbarrieren, Betriebs- und Wartungskosten seien dabei gering. Die Anwendung übermittle sämtliche Transaktions- und Anwenderdaten verschlüsselt, die Kontrolle und Hoheit der Identitätsdaten bleiben beim Nutzer und Portalbetreiber. Die Lösung lasse sich unabhängig von Browser und Betriebssystem einsetzen und erlaube die Verwendung aller von der jeweiligen Plattform unterstützten Token-Arten und -typen.
Bei der neu entwickelten App funktioniere die Authentisierung des Anwenders, abhängig vom Smartphone-Modell, per PIN-Eingabe oder Fingerabdruck. Die App steht im Apple App Store und im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Clients für Windows, Linux und MacOS sind laut secunet ebenfalls verfügbar. Flexible Einsatzmöglichkeiten können gemeinsam mit secunet entworfen werden. (ve)

www.secunet.com

Stichwörter: Digitale Identität, secunet protect4use, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Gelsenkirchen: Modell für Smartphone-Bürger-ID
[16.1.2019] In einem Kooperationsprojekt erarbeitet die Digitale Modellkommune Gelsenkirchen mit der Westfälischen Hochschule, der Firma XignSys und der Stadt Aachen eine Smartphone-Bürger-ID, die in ganz Nordrhein-Westfalen ausgerollt werden kann. mehr...
eID: Digitales Ich ausweisen Bericht
[8.1.2019] Durch technologischen Fortschritt und gesetzliche Vorgaben wachsen die Anforderungen im Umgang mit digitalen Identitäten. Auch steigt mit der zunehmenden Heterogenität von eIDs die Bedeutung von Identitätsmanagement-Systemen und ihrer interoperablen Gestaltung. mehr...
Sichere eID ist entscheidend für E-Government.
Thüringen: Bürgerkonto als Life-Chain
[14.12.2018] Ihr Projekt Life-Chain-Bürgerkonto haben jetzt der Freistaat Thüringen und die Bundesdruckerei vorgestellt. Dieses setzt das Once-Only-Prinzip um und basiert auf einer Blockchain-inspirierten Technologie. Und: Bürger behalten dabei die volle Souveränität über ihre Daten. mehr...
Bundesdruckerei / Governikus: Alternative AusweisIDent
[21.11.2018] AusweisIDent, ein Gemeinschaftsprojekt von Bundesdruckerei und Governikus, soll es den Anbietern von Online-Services erleichtern, die Nutzung der eID-Funktion des Personalausweises in ihr Web-Angebot einzubinden. mehr...
AusweisApp2: Offene Anwenderforen
[17.10.2018] Bei den offenen Anwenderforen zur AusweisApp2 liegt der Schwerpunkt diesmal auf Erfahrungen der Stadt Bonn, dem Projekt OPTIMOS sowie auf der eIDAS-Verordnung. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen