Telecomputer:
IKOL-KFZ mit Schnittstelle zum BriefButler


[4.12.2018] Sein Fachverfahren für die Kfz-Zulassung hat das Unternehmen Telecomputer mit einer Schnittstelle zum BriefButler versehen. Per Mausklick können so Schreiben aus IKOL-KFZ elektronisch und per Brief zugestellt werden.

Anwender von IKOL-KFZ, dem Fachverfahren für die Kfz-Zulassung des Unternehmens Telecomputer, können jetzt ihren Briefversand digitalisieren. Wie Telecomputer mitteilt, werden mit einer Schnittstelle zum so genannten BriefButler anfallende Schreiben rechtsgültig und fälschungssicher direkt aus IKOL-KFZ dual per E-Mail und Brief zugestellt. Die Schnittstelle habe Telecomputer gemeinsam mit der Firma hpc DUAL entwickelt. Kann die Behörde einen Nachrichtenempfänger per E-Mail nicht erreichen, erhält dieser das Schreiben automatisch in Papierform. Auch der nachweispflichtige Versand von Dokumenten sei so problemlos möglich. IKOL-KFZ protokolliere außerdem, welche Dokumente über den BriefButler versandt wurden. (ve)

www.telecomputer.de
www.briefbutler.com/de

Stichwörter: Fachverfahren, Telecomputer, Kfz-Wesen, IKOL-KFZ, BriefButler, hpc DUAL



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kita-Lösungen: KIVAN passt sich an Bericht
[14.12.2018] Mit KIVAN bietet Lecos eine modular aufgebaute Kita-Management-Lösung an, die verschiedenste Platzvergabe- und Verwaltungsprozesse abbilden kann. Nicht zuletzt Anwenderanfragen tragen dazu bei, dass die Software mit aktuellen Entwicklungen Schritt hält. mehr...
Software erleichtert Kita-Management.
Gewerbewesen: Online zur Selbstständigkeit Bericht
[30.11.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer ihr neues Gewerbe bequem von zu Hause aus anmelden. Die Anträge können von Kommunen und Kammern elektronisch weitergeleitet und digital bearbeitet werden. Bei Fragen hilft der integrierte Chatbot Guido weiter. mehr...
Smarter Dialogassistent Guido hilft bei Fragen.
Sozialwesen: Auf das BTHG gut vorbereitet Bericht
[28.11.2018] Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt neue Anforderungen an die Behörden mit sich. So wird künftig etwa die Abgabe eines Teilhabeverfahrensberichts verpflichtend. Die Fachverfahrenshersteller sind daher gefordert, ihre Lösungen entsprechend anzupassen. mehr...
BTHG: Aktive Hilfen für Betroffene rücken in den Fokus.
Memmingen: eKOL-FFL im Einsatz
[28.11.2018] Seit Monatsanfang setzt die Stadt Memmingen zur Erlaubnis und Verwaltung von Fahrschulen und Fahrlehrern auf das Fachverfahren eKOL-FFL. mehr...
Gewerbewesen: VOIS | GESO gestartet
[26.11.2018] Die VOIS-Produktfamilie hat ein neues Mitglied: VOIS | GESO für das Gewerbewesen. Es wird in den kommenden Jahren das Fachverfahren migewa ablösen. mehr...