Seesen:
Digitales Ablagesystem


[13.12.2018] Auf dem Weg zur Digitalisierung hat die niedersächsische Stadt Seesen zunächst ein E-Akte-System eingeführt.

Ein neues, digitales Ablagesystem führt derzeit die Stadt Seesen im niedersächsischen Kreis Goslar ein. Zum Einsatz kommt das Dokumenten-Management-System (DMS) d.3ecm von d.velop. Bei der Einführung der E-Akte erhielt die Stadt Seesen Unterstützung von der Firma codia. In den vergangenen Wochen haben alle Mitarbeiter der Verwaltung die Schulbank gedrückt und sich das neue System angeeignet. Denn: „Prozesse müssen neu gedacht und angepasst werden“, erklärt Christoph Schnelle, Leiter der IT-Abteilung der Stadtverwaltung. Seien erst einmal einige Dokumente im System gespeichert, profitieren Nutzer nach Angaben von codia sofort von den schnellen Recherchemöglichkeiten – über die Volltextsuche lassen sich Dokumente auch ohne sichtbare Ordnerstruktur leicht finden. Ein positiver Nebeneffekt: Die Stadt Seesen könne durch die Einführung des Systems später rund die Hälfte an Papier sparen. Mit der E-Akte soll laut codia aber vor allem die Öffnung für digitale Workflows verfolgt werden: „Ein Dokumenten-Management-System bildet die Basis für viele darauf aufbauende Möglichkeiten“, so Christoph Schnelle. (bs)

www.stadtverwaltung-seesen.de
www.codia.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, codia, E-Akte, Seesen, d.velop



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Hanau: Online-Antrag ersetzt Behördengang
[16.1.2019] Ihr Online-Serviceangebot hat die Stadt Hanau erweitert: Bürger können den Bewohnerparkausweis ab sofort online beantragen, bezahlen und ausdrucken. mehr...
Interview: Schlanke Pakete Interview
[16.1.2019] Ohne elektronische Aktenführung wird es in Kommunalverwaltungen nicht mehr lange rund laufen, sagt Alexander Dörner vom Anbieter Ceyoniq. Der E-Akte-Spezialist empfiehlt, auf modulare Lösungen mit hohem Standardisierungsgrad zu setzen. mehr...
Alexander Dörner
KITU: ELO ECM Suite überzeugt
[3.12.2018] Mit der ELO ECM Suite und der ELO E-Akte sollen die Mitglieder der Kommunalen IT-Union (KITU) ein System zur datenbankgestützten Dokumentenverwaltung erhalten. mehr...
Beverstedt: Neues DMS von der KDO
[26.11.2018] Als neues Dokumenten-Management-System führt die Gemeinde Beverstedt die Lösung der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) ein. Das DMS soll unter anderem Bearbeitungszeiten verkürzen und die Auskunftsfähigkeit gegenüber den Bürgern und Unternehmen verbessern. mehr...
Die Gemeinde Beverstedt besiegelt ihre Zusammenarbeit mit der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO).
Heidelberg: Bauakten werden digital signiert
[15.11.2018] Bauakten auf Papier gehören in der Stadt Heidelberg der Vergangenheit an. Zum Einsatz kommt stattdessen eine E-Akte mit elektronischer Signatur von Anbieter secrypt. Altbestände an Akten wurden mithilfe der Anwendungssoftware OTS digital migriert. mehr...