Kreis Borken:
Erleichtertes Daten-Management


[7.1.2019] Eine neue Daten-Management-Lösung nutzt der Kreis Borken. Die Lösung von Anbieter Rubrik kann intuitiv bedient werden, sodass jeder Mitarbeiter einfach Back-ups und Wiederherstellungen durchführen kann.

Die IT-Umgebung der Kreisverwaltung Borken ist zu 99 Prozent virtualisiert. Das berichtet Rubrik. Das auf Cloud Data Management spezialisierte Unternehmen unterstütze die nordrhein-westfälische Kommune künftig dabei, diese IT-Umgebung und ihre physischen Oracle-Datenbanken zu schützen.
Die zuvor genutzte ältere Daten-Management-Lösung habe auf einer komplexen und unflexiblen Infrastruktur basiert und einen hohen Verwaltungsaufwand sowie zahlreiche manuelle Eingriffe erfordert, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Auch bot sie weder eine Möglichkeit zur Skalierung bei künftigem Datenwachstum noch eine Cloud-Mobilität. Vor diesem Hintergrund habe sich der Kreis Borken für Rubrik entschieden, eine einfache Daten-Management-Lösung für Back-up und Wiederherstellung. Sie verfüge über eine problemlose Skalierbarkeit sowie einfache Cloud-Migration mittels einer anbieterunabhängigen Plattform.
Die Einrichtung nach dem Plug-and-Play-Prinzip verlief laut Rubrik reibungslos. Da vorab eine Machbarkeitsstudie durchgeführt worden sei, war nur noch ein einfaches Firmware-Update erforderlich und Rubrik innerhalb einer Stunde installiert. „Dank Rubrik sind wir nicht auf spezielle Back-up-Expertise angewiesen“, sagt Thomas Fleer, Systemadministrator für Sicherheit, Back-up und Infrastruktur im Kreis Borken. „Die Lösung ist intuitiv und erfordert keine umfassenden Schulungen. Dies bedeutet, dass jeder Mitarbeiter des Teams einfach Back-ups und Wiederherstellungen durchführen kann. Damit können wir unsere Zeit und Ressourcen für wichtigere Projekte verwenden.“
Zu den mit Rubrik erzielten Vorteilen zählen laut dem Unternehmen eine Verdopplung der Back-up-Leistung und eine erhebliche Zeitersparnis bei der Back-up-Verwaltung. Dies sei der intuitiven Benutzeroberfläche und der automatisierten SLA Policy Engine zu verdanken. Die Google-ähnliche Suche von Rubrik habe sich als eine der Lieblingsfunktionen für den Help Desk erwiesen, um Point-in-Time-Wiederherstellungen durchzuführen. (ve)

www.kreis-borken.de
www.rubrik.com

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Kreis Borken, Rubrik



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Daten-Management: Bürger zum Maßstab machen Bericht
[18.3.2019] Auch die öffentliche Hand muss anfallende Datenmengen effektiv nutzen. Wichtig ist dabei, alle Schritte an den Bedürfnissen der Bürger auszurichten. Der Schlüssel dazu: der richtige technische Ansatz und ein Perspektivwechsel. mehr...
Fokus der Digitalisierung auf die Bürger legen.
Freiburg im Breisgau: Mehr Service dank KIX Bericht
[13.3.2019] Für die Anwenderbetreuung setzt der Servicedesk in der IT-Abteilung der Stadt Freiburg im Breisgau auf die Lösung KIX. Die Software findet auch in vier weiteren Ämtern und der Haustechnik des neuen Rathauses Anwendung. mehr...
Service-Management-System KIX überzeugt Freiburg.
NEGZ: Kurzstudie zur datenbasierten Verwaltung
[12.3.2019] Potenzialen und Möglichkeiten des Data Driven Government widmet sich eine neue Kurzstudie, deren Ergebnisse nun das Nationale E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ) vorgestellt hat. Demnach wäre die datenbasierte Verwaltung nicht nur ökonomisch und gesellschaftlich sinnvoll, sondern auch informationstechnologisch möglich. mehr...
IT-Outsourcing: Ressourcen freimachen Bericht
[22.2.2019] Gerade für kleinere Verwaltungseinheiten wird es immer schwieriger, eine komplexe EDV zu betreuen. Der Wissensstand ist dafür einfach nicht mehr ausreichend. Die bayerische Verwaltungsgemeinschaft Theres hat daher ein zeitgemäßes Outsourcing eingeführt. mehr...
Die VG Theres hat einen Großteil der IT-Verantwortung an ihren IT-Dienstleister abgegeben, was sich positiv auf den täglichen Geschäftsverkehr auswirkt.
Software-Entwicklung: IT vom Reißbrett Bericht
[21.2.2019] Mithilfe von Low Code Development können Behörden bei der Entwicklung digitaler Anwendungen Zeit und Kosten sparen. Fachanwender können dabei die von ihnen gewünschten Applikationen selbst aus verschiedenen vorgefertigten Bausteinen zusammenstellen. mehr...
Aus Code-Bausteinen neue Anwendungen zusammensetzen.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen