Bund:
eID-Karte wird eingeführt


[21.12.2018] Künftig sollen auch Bürger der EU und deutsche Staatsangehörige, die im Ausland leben, die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises nutzen können. Das hat das Bundeskabinett nun beschlossen.

Die europaweit anerkannte eID-Funktion des Personalausweises ermöglicht deutschen Bürgern bereits jetzt eine sichere Online-Identifizierung. Bislang haben aber insbesondere Unionsbürger und deutsche Staatsangehörige, die im Ausland leben, keinen Zugang zur Online-Ausweisfunktion. Das wird nach Angaben der Bundesregierung nun geändert. Wie das Bundeskabinett beschlossen hat, wird dazu eine eID-Karte eingeführt. Dabei handelt es sich um eine einfache Chipkarte, auf der die wichtigsten Identifizierungsdaten wie Name, Geburtsdatum und Adresse abgespeichert werden. Bürger könnten damit wichtige deutsche Dienstleistungen im E-Government auf höchstem Vertrauensniveau in Anspruch nehmen – auch mit dem Smartphone. Wer etwa ein Führungszeugnis beantragen oder seine Steuererklärung abgeben möchte, könne sich so den Gang zur Behörde sparen. (bs)

http://www.bundesregierung.de

Stichwörter: Digitale Identität, Bund, eID



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Hessen: Urkunden mobil beantragen
[2.5.2019] Im Servicekonto Hessen stehen Standesamtsdienste jetzt flächendeckend zur Verfügung. Zudem können Bürger Urkunden auch mit dem Smartphone beantragen. mehr...
AKDB und ekom21 kooperieren fürs Servicekonto Hessen.
Online-Ausweisfunktion: eID-Karte erweitert Nutzergruppe
[16.4.2019] Die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises können dank eID-Karte künftig auch Unionsbürger und im Ausland lebende deutsche Staatsangehörige nutzen. mehr...
Kassel: Neue Selbstbedienungsterminals
[15.4.2019] In Kassel können die Bürger seit März ihre biometrischen Daten an Selbstbedienungsterminals erfassen – ein Angebot das angenommen wird. mehr...
Bürgermeisterin Ilona Friedrich (r.) testet mit Nadine Glebe und Stefan Knabe das neue Selbstbedienungsterminal im Bürgerbüro.
Hessen: Fürs Servicekonto registrieren
[11.3.2019] Das Servicekonto des Landes Hessen macht Verwaltungsleistungen leichter zugänglich. Bürger können sich ab sofort für den neuen Dienst registrieren. Als erste Angebote stehen Online-Services der Standesämter zur Verfügung, auch die Beantragung von Bewohnerparkausweisen ist in einigen Kommunen bereits möglich. mehr...
In Hessen können Behördengänge mit dem Servicekonto jetzt bequem vom heimischen Sofa aus erledigt werden.
Raunheim: Mehr Service durch Terminal
[8.3.2019] Ein Selfservice-Terminal der Bundesdruckerei zur Beantragung von Ausweisdokumenten ist jetzt in Raunheim aufgestellt worden. Damit soll unter anderem der Kundenservice verbessert werden. mehr...
Raunheim setzt auf Selfservice-Terminal der Bundesdruckerei.
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen