Thüringen:
Digitalstrategie für Schulen


[10.1.2019] Kurz vor Weihnachten hat die thüringische Landesregierung eine Digitalstrategie für Schulen beschlossen. Aufbauend auf diesem Papier soll die Strategie in einem Dialogprozess unter Einbeziehung der Schulträger weiter ausgestaltet werden.

Die Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am 18. Dezember 2018 die „Digitalstrategie Thüringer Schule“ beschlossen. Wie das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mitteilt, wird darin definiert, wie und nach welchen Grundsätzen die weitere Digitalisierung der Schulen in den kommenden Jahren erfolgen soll. Die Strategie soll aufbauend auf dem von der Landesregierung beschlossenen Papier in einem Dialogprozess unter Einbeziehung der Schulträger inhaltlich weiter ausgestaltet werden. Bildungsminister Helmut Holter sagt: „Die Themenpalette, die es zu bearbeiten gilt, ist vielfältig. Sie reicht von den schulischen Inhalten über die Weiterbildung der Lehrkräfte bis hin zu Fragen des Bildungsmanagements und der technischen Ausstattung der Schulen. Mit digitalen Pilotschulen wollen wir fächerübergreifende Anwendungsbeispiele dokumentieren und evaluieren.“
Die „Digitalstrategie Thüringer Schule“ setzt nach Angaben des Ministeriums an der Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ an, welche die Kultusministerkonferenz im Dezember 2016 beschlossen hat. Demnach soll möglichst bis 2021 jede Schülerin und jeder Schüler jederzeit, wenn es aus pädagogischer Sicht sinnvoll ist, eine digitale Lernumgebung und einen Zugang zum Internet nutzen können. Um dies für Thüringen umzusetzen, wird laut Ministeriumsangaben neben einem Ausbau der schulischen Infrastruktur, der Überarbeitung der Lehrplangrundlagen und der Fortbildung der Lehrkräfte der Ausbau des Thüringer Schulportals zu einer landesweiten digitalen Bildungsplattform angestrebt. (ba)

Digitalstrategie Thüringer Schule – DiTS (Stand: Dezember 2018) (Deep Link)
www.thueringen.de/th2/tmbjs

Stichwörter: Politik, Thüringen, Schul-IT



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bürgerservice: Dritter Zwischenbericht für Berlin
[18.1.2019] Den dritten Bericht zum Stand der Weiterentwicklung von Bürgerämtern und Standesämtern hat der Berliner Senat beschlossen. Dabei stehen Maßnahmen für mehr Bürgerservice im Fokus. Mehrere Ziele seien bereits erreicht worden. mehr...
E-Government-Wettbewerb 2019: Nutzer im Fokus
[15.1.2019] Die Unternehmen BearingPoint und Cisco suchen wieder die besten Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte. Beim 18. E-Government-Wettbewerb liegt der Schwerpunkt auf Nutzer- und Nutzenorientierung. mehr...
BMI: Verwaltungsdigitalisierung als zentrale Herausforderung
[9.1.2019] Bei der Digitalisierung der Verwaltung handelt es sich um eine zentrale Herausforderung der kommenden Jahre. Das betonte Bundesinnenminister Horst Seehofer anlässlich der Jahrestagung von dbb beamtenbund und tarifunion. mehr...
Soest: Förderung für Projektbüro
[8.1.2019] Im Rahmen des Landesprojekts Digitale Modellkommunen arbeitet die Stadt Soest gemeinsam mit Partnerkommunen an der Digitalisierung. Der Förderbescheid für das die Einzelprojekte koordinierende Büro wurde jetzt übergeben. mehr...
Soest: Büro zur Koordination von Digitalisierungsprojekten vom Land gefördert.
NRW: E-Government-Strategie verabschiedet
[21.12.2018] Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat eine E-Government-Strategie verabschiedet. Sie will damit den eigenen Digitalisierungsprozess beschleunigen, die elektronischen Verwaltungsservices deutlich ausbauen und den Beschäftigten attraktive Arbeitsplätze bieten. mehr...
Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen.
Suchen...

 Anzeige

TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Aktuelle Meldungen