ITEBO / ITEOS:
Gemeinsame Personal-Software


[14.1.2019] Das Unternehmen ITEBO und der kommunale IT-Dienstleister ITEOS bieten künftig ein gemeinsames Personalabrechnungs- und Personal-Management-System auf Basis von SAP ERP HCM an.

Mit myIPAV HR auf Basis von SAP HR hält das Unternehmen ITEBO seit mehr als 15 Jahren eine individuelle Lösung für die Personalabrechnung von Mitarbeitern öffentlicher Verwaltungen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bereit. Ein ähnliches Leistungsspektrum, jedoch fokussiert auf die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen bietet seit dem Jahr 2004 die Lösung Kommunalmaster Personal des IT-Dienstleisters ITEOS.
Wie die beiden Anbieter jetzt mitteilen, sollen die Kräfte künftig gebündelt werden. Im Januar dieses Jahres sei mit den Arbeiten für die Integration der Lösung myIPAV HR in den Kommunalmaster Personal begonnen worden. „Unsere Stärke lag bisher in den kommunalen Tarifwerken Baden-Württembergs und NRW, durch die Partnerschaft können wir nun auch Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu unserem Stärkenprofil zählen“, erklärt dazu Dirk Mularz, Projektleiter aufseiten ITEOS.
ITEBO-Kunden profitieren durch die Integration laut Anbieter von neuen Funktionen wie der Einstellung eines Workflows für Urlaub und Krankheit oder eine Personalkostenplanung ohne Organisationsmanagement. Dies erleichtere die tägliche Arbeit und führe zur Vermeidung doppelter Datenhaltung. Auf Basis der Personalabrechnung könne auch die Anbindung an die Zeitwirtschaft oder die elektronische Personalakte in SAP erfolgen. (bs)

www.itebo.de
www.iteos.de

Stichwörter: Personalwesen, ITEOS, ITEBO



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Interamt: Künftig in öffentlicher Hand
[12.2.2019] Die Deutsche Telekom überträgt das Stellenportal Interamt zum 1. Januar 2020 an die Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH, deren Gesellschafter das Land ist. mehr...
Studie: Online bezahlen bei Kommunen
[16.11.2018] Die Bezahlung von Verwaltungsdienstleistungen ist bei 46 Prozent der Kommunen auch online möglich. Das zeigt eine Studie des Instituts ibi research. giropay und GiroSolution haben die Befragung unterstützt. mehr...
Zeiterfassung: Zettelwirtschaft beendet Bericht
[28.9.2018] Den aufwendigen Prozess der Auftrags- und Zeiterfassung hat die Stadt Marsberg für die Mitarbeiter von Betriebshof und Verwaltung effizienter und vor allem papierlos gestaltet. Die Datenqualität konnte damit deutlich gesteigert werden. mehr...
Marsberg: Betriebshof erfasst Arbeitszeiten via App.
Projekt FührDiV: Teams virtuell führen Bericht
[26.9.2018] Mit den Herausforderungen von Führung und Team-Entwicklung in der digitalisierten Verwaltung beschäftigt sich das Projekt FührDiV. Zu den sieben Pilotverwaltungen zählen unter anderem der Kreis Soest und die Stadt Hannover. Auch Dataport ist beteiligt. mehr...
Teams auch aus der Ferne gut führen.
Bonn: Neue Kampagne zur Personalgewinnung
[14.9.2018] Mit humorvollen Motiven und ungewöhnlichen Berufsbezeichnungen wirbt Bonn für die vielfältigen Berufsfelder in der Stadtverwaltung. Herzstück der Kampagne bildet eine eigens dafür eingerichtete Karriere-Website. mehr...
Die Stadtverwaltung Bonn wirbt um neue Mitarbeiter.