Münster:
LoRaWAN kommt


[11.1.2019] Die Unternehmen Unitymedia Business und Webdiscount bauen in Münster ein LoRaWAN-Funknetzwerk für IoT-Anwendungen auf.

Münster soll als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen von der IoT-Infrastruktur (Internet of Things) von Unitymedia profitieren. Gemeinsam mit dem Internet-Service-Provider und Richtfunk-Spezialisten Webdiscount baut Unitymedia Business ein LoRaWAN (Long Range Wide Area Network) auf. Wie Unitymedia mitteilt, handelt es sich um ein reichweitenstarkes, energieeffizientes Netzwerk, welches durch Schnittstellen zur Anbindung fremder Anwendungen flexibel nutzbar sei. „Mit wenigen Sendern können wir ein großes Gebiet abdecken – mit Reichweiten von fünf bis zu zwölf Kilometern“, sagt Matthias Emmermann, Director Business Development von Unitymedia. „Außerdem ist die Technik sehr stromsparend. Wir glauben, dass sich LoRa als Modell für Smart-City-Anwendungen durchsetzen wird.“ Der Kabelnetzbetreiber liefert nach eigenen Angaben die Gateways, aus denen das Netzwerk besteht und betreibt das Netz. Der Kooperationspartner Webdiscount stelle die Standorte und Backbone-Kapazitäten innerhalb von Münster zur Verfügung. Am Webdiscount-eigenen Rechenzentrum in Münster übergebe der Internet-Service-Provider dann an Unitymedia. (ba)

http://www.muenster.de
http://www.unitymediabusiness.de
http://www.webdiscount.net

Stichwörter: Smart City, Unitymedia, Münster, LoRaWAN, Webdiscount



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Augsburg: Stadt will smart werden
[14.6.2019] Die Stadt Augsburg will zur Smart City werden und bewirbt sich um Aufnahme in das Förderprogramm Modellkommunen Smart Cities der Bundesregierung. Geplant ist unter anderem der Aufbau einer digitalen Kommunikationsinfrastruktur, die eine Nutzung von Daten in Echtzeit ermöglicht. mehr...
Die Stadt Augsburg will die Themen Smart City und Digitalisierung vorantreiben.
Hamburg: Michel beantwortet Fragen
[12.6.2019] Ihre Fragen an die Verwaltung können Bürger der Freien und Hansestadt Hamburg ab sofort auch an einen digitalen Chatbot stellen. mehr...
Fragen an die Verwaltung können Hamburgs Bürger jetzt auch an einen Chatbot richten.
Baden-Württemberg: Zusammen zur xRoad
[12.6.2019] Neun baden-württembergische Kommunen wollen eine Vorreiterrolle für die Pilotierung der xRoad einnehmen. Im Rahmen des Verbundvorhabens smartX@bw soll eine offene Plattform konzipiert werden mit Funktionen, die für den Erfolg der Digitalisierung im öffentlichen Bereich entscheidend sind. mehr...
Lemgo: Puls der Stadt in Händen
[11.6.2019] Dem Pulsschlag ihrer Stadt nachspüren, können jetzt interessierte Bürger in Lemgo. Im Rahmen des Reallabors Lemgo Digital haben Forscher ein City-Cockpit entwickelt, das städtische Datenströme zusammenführt und daraus ein digitales Abbild in Echtzeit erstellt. mehr...
Symbolische Überreichung des City-Cockpits für die Alte Hansestadt Lemgo.
Eutin: Bewerbung als Smart City
[7.6.2019] Auf den Weg zur Smart City machen will sich die Stadt Eutin in Schleswig-Holstein. Eckpunkte der digitalen Strategie, die gemeinsam mit den Stadtwerken umgesetzt werden soll, hat die Kommune jetzt vorgestellt. mehr...
Die schleswig-holsteinische Stadt Eutin will sich beim Bund um Fördergelder für Smart-City-Projekte bewerben.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen