Kreis Helmstedt:
DSGVO-konformes Verzeichnis


[15.1.2019] Um das von der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) vorgeschriebene Verzeichnis von Datenverarbeitungstätigkeiten einfach umsetzen zu können, setzt der Kreis Helmstedt auf eine Software-Lösung von GovConnect.

Wie von der EU-DSGVO vorgeschrieben, dokumentiert der Kreis Helmstedt Datenverarbeitungstätigkeiten in einem Verzeichnis. Verwaltungen müssen wesentliche Angaben zur Datenverarbeitung in einem Verzeichnis aufführen. Dazu verpflichtet sie die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Im niedersächsischen Kreis Helmstedt wird dieses Verzeichnis nun in einem übersichtlichen Tool dokumentiert, berichtet Michael Wesche vom Referat Assistenz und Kommunikation beim Kreis Helmstedt. Eingesetzt werde das Produkt pmDSR von Anbieter GovConnect (wir berichteten). „Um alle Fachämter zu sensibilisieren und in die Lage zu versetzen, die Verarbeitungstätigkeiten zu dokumentieren, haben wir interne Workshops durchgeführt“, berichtet Michael Wesche. „Dies hat die Akzeptanz und das Verständnis gefördert, warum wir das Verzeichnis führen müssen.“ Im Anschluss an die Workshops haben die Fachämter die Verarbeitungstätigkeiten in den Web-Formularen von pmDSR eingetragen, heißt es vonseiten des Unternehmens GovConnect. „Die ersten Rückmeldungen der beteiligten Fachämter sind positiv“, sagt Wesche. „Durch die komfortable Erfassungsmöglichkeit fanden sich die Anwender schnell zurecht. Die automatische Generierung von Informationsschreiben, die alle erfassten Daten aus dem Verzeichnis beinhalten, ist für uns ein großer Mehrwert.“ Michael Wesches Bilanz: „Durch pmDSR haben wir nun eine Übersicht über die Verarbeitungstätigkeiten mit den dazugehörigen Dokumenten. Mit dem Support haben wir bisher auch nur positive Erfahrungen gemacht. Wir würden pmDSR zum jetzigen Zeitpunkt weiterempfehlen.“ (ve)

http://www.helmstedt.de
http://www.govconnect.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, GovConnect, Kreis Helmstedt, Datenschutz, DSGVO, pmDSR

Bildquelle: Landkreis Helmstedt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
govdigital: Neue Blockchain-Genossenschaft
[13.12.2019] Zehn öffentliche IT-Dienstleister haben die kommunal ausgerichtete Blockchain-Genossenschaft govdigital gegründet. Sie soll Akteure aus Ländern und Kommunen zusammenbringen, um Verwaltungsdienste auf Blockchain- oder KI-Basis zu ermöglichen. mehr...
Innovationsstiftung Bayerische Kommune: Studie zum IT-Outsourcing
[12.12.2019] Mit C³ Compliant Community Cloud legt die Innovationsstiftung Bayerische Kommune eine Studie zum sicheren IT-Outsourcing in Kommunen vor. mehr...
Kreis Steinfurt: Bauämter mit gemeinsamem Server
[21.11.2019] In den 24 Kommunen im Kreis Steinfurt soll künftig ein gemeinsamer Server für Planungs- und Beteiligungsprozesse rund um die Bauleitplanung eingesetzt werden. mehr...
Alle Bau- und Planungsamtsleiter stimmen der gemeinsamen Nutzung eines Servers für Planungs- und Beteiligungsprozesse im Kreis Steinfurt zu.
Herscheid: Klein aber digitalisierend
[15.11.2019] Einen Rechnungsworkflow hat Herscheid mit der Südwestfalen IT bereits eingeführt. Als nächstes will die Gemeinde das Bürgerportal des kommunalen IT-Dienstleisters an den Start bringen. mehr...
Digitale Souveränität: Abhängigkeiten einschränken Bericht
[12.11.2019] Eine PwC-Studie unterstreicht die Technologieabhängigkeit der öffentlichen Verwaltung. Das Bundesinnenministerium will die digitale Souveränität des Staates in der Informationstechnik wiederherstellen und macht sie deshalb zu einem Handlungsschwerpunkt. mehr...
BMI für Stärkung der digitalen Souveränität des Staates.