Stadt.Land.Digital:
Akteure vor Ort unterstützen


[18.1.2019] Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat den Startschuss für Stadt.Land.Digital gegeben, eine Initiative, die Kommunen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen soll. Der Preis des zuvor ausgerufenen Wettbewerbs Smart Cities und Smart Regions geht indes an die Stadt Dortmund.

Die Allianz Smart City Dortmund hat den Wettbewerb Smart Cities und Smart Regions gewonnen. Am Mittwoch (16. Januar 2019) ist auf der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital in Berlin der Startschuss für die gleichnamige Initiative (wir berichteten) gefallen. Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mitteilt, wird die Initiative „Intelligente Vernetzung“ zur Initiative Stadt.Land.Digital weiterentwickelt und im Auftrag des BMWi Kommunen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. Erster operativer Schritt werde die Einrichtung eines Kompetenzzentrums zur Unterstützung der Akteure vor Ort sein. „Als nationales Kompetenzzentrum wird die Initiative Ansprechpartner für alle Kommunen in Deutschland“, erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. „Unser Ziel ist es, die Lebensqualität in Stadt und Land durch digitale Lösungen zu verbessern. Dafür stehen wir fest an der Seite der Kommunen.“ Als zentraler Ansprechpartner und Multiplikator für alle relevanten Akteure und Themen auf dem Weg zur smarten Stadt wird das Kompetenzzentrum laut BMWi zu einem Eckpfeiler der intelligenten Vernetzung in städtischen und ländlichen Gebieten.

Dortmund gewinnt

Auf der Bundeskonferenz diskutierten Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wie digitale Lösungen in Kommunen zu mehr Lebensqualität, Wachstum und zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse beitragen können. Im Fokus standen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte der Digitalisierung in Städten und Regionen sowie die Frage, wie die Vernetzung von Akteuren die Digitalisierung vorantreiben kann. Außerdem sind die Preisträger des laut BMWi größten nationalen Wettbewerbs zu Smart Cities und Smart Regions geehrt worden. Über 200 Beiträge seien eingereicht worden. Gewinner ist die Allianz Smart City Dortmund (wir berichteten). Nach der Auszeichnung als Digitalste Stadt der Stiftung Lebendige Stadt (wir berichteten) ist dies bereits die zweite Auszeichnung für Dortmunds Weg zur Smart City. „Mit dem innovativen Modell der Allianz gehen wir in Dortmund neue Wege der Entwicklung Dortmunds zur Smart City“, sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau. „Wir sind überzeugt, auch ein Modell für andere Regionen sein zu können. Im Fokus der Allianz steht die Kooperation unterschiedlicher Akteure mit dem gemeinsamen Ziel, Dortmund smart zu machen. Das ist unser Erfolgsrezept. Darauf bin ich persönlich sehr stolz. Mein großer Dank gilt allen, die sich in dieser Allianz mit Herzblut und Sachverstand engagieren, insbesondere dem Team nordwärts um Michaela Bonan sowie unserem Chief Innovation Office um Fritz Rettberg.“ (ve)

http://www.bmwi.de
http://www.dortmund.de

Stichwörter: Smart City, Stadt.Land.Digital, Dortmund, Peter Altmaier

Bildquelle: Stadt Dortmund / privat

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Telekom: Leitfaden für die Smart City
[16.4.2019] Ihre Smart City Co-Creation Toolbox hat jetzt die Telekom vorgestellt. Der Leitfaden soll Kommunen bei der Entwicklung intelligenter Bürgerdienste unterstützen. mehr...
Auf dem „Day of Cities“ in Genf hat die Telekom ihre Smart City Co-Creation Toolbox vorgestellt.
Wolfsburg: Mitglied von Open & Agile Smart Cities
[16.4.2019] Als Mitglied des länderübergreifenden, digitalen Städtenetzwerks Open & Agile Smart Cities (OASC) will Wolfsburg seine Digitalstrategie voranbringen sowie andere Kommunen an seinen Erfahrungen teilhaben lassen. mehr...
Wolfsburg wird Mitglied des Netzwerks Open & Agile Smart Cities (OASC).
Wolfsburg: Quartier der Zukunft
[5.4.2019] Ein Quartier der Zukunft mit Büro- und Wohnflächen, Freizeitangeboten, Einzelhandel, Hotels und Gastronomie sowie Mobilitäts- und Digitallösungen soll im Herzen der Stadt Wolfsburg entstehen. Als Planer und Investor ist jetzt das Unternehmen SIGNA mit im Boot. mehr...
Wollen im Herzen Wolfsburgs ein Quartier der Zukunft ansiedeln.
Stuttgart: Anerkannte Digitalisierungsstrategie
[4.4.2019] Die Digitalisierungsstrategie der Stadt Stuttgart findet bundesweite Anerkennung: Die baden-württembergische Landeshauptstadt zählt zu den 50 Städten des Smart-City-Atlas. Verwaltung, IT-Infrastruktur, Datenplattform, Energie und Umwelt sowie Bildung sind aktuell die Schwerpunktthemen. mehr...
Smart Cities: Für die erste Staffel bewerben
[3.4.2019] Für die erste Staffel des Förderprogramms Modellprojekte Smart Cities, ausgerufen vom Bundesinnenministerium, können sich Kommunen nun bis Mitte Mai bewerben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Aktuelle Meldungen