Axians Infoma:
Finalist Kreis Recklinghausen


[12.2.2019] Als Finalist des Innovationspreises 2018 hat das Unternehmen Axians Infoma die Kreisverwaltung Recklinghausen ausgezeichnet. Ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt der Kommune hat demnach überzeugt.

Als Finalist des Axians Infoma Innovationspreises 2018 unterstützt der Kreis Recklinghausen ein Kinderpalliativzentrum. Die Kreisverwaltung Recklinghausen ist von Axians Infoma als Finalist des Innovationspreises 2018 ausgezeichnet worden. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, konnte sie als eine der größten Kreisverwaltungen Deutschlands die Jury mit einem umfangreichen Digitalisierungsprojekt beeindrucken. Das formulierte Ziel: Durch den Umstieg auf die integrierte Lösung Infoma newsystem einen deutlich wahrnehmbaren Entwicklungssprung machen und im Lauf der kommenden Jahre einen Digitalisierungsgrad von nahezu 100 Prozent erreichen.
Jens Fekonja, Projektleiter und Fachdienstleiter Finanzen bei der Kreisverwaltung, berichtet: „Das Projekt zu stemmen war eine echte Herausforderung. Insbesondere die Einführung des digitalen Rechnungsworkflows.“ Kevin van Holt, Teilprojektleiter und Teamleiter Buchhaltung, ergänzt: „Mit der Umstellung haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. So können wir eine enorme Menge Papier und lange Wege sparen.“ „Die Auszeichnung ist eine besondere und verdiente Anerkennung der Leistung des Kämmerei-Teams“, sagt Landrat Cay Süberkrüb. „Dass wir damit etwas Gutes tun können, ist ein wunderbarer Nebeneffekt.“ Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, das mit der Auszeichnung als Finalist verbunden ist, spendet die Kreisverwaltung eigenen Angaben zufolge an den Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln.
Den Axians Infoma Innovationspreis 2018 gewonnen hat die Stadt Wolfenbüttel, weiterer Finalist war die rheinland-pfälzische Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen mit ihrem E-Rechnungsprojekt (wir berichteten). (ve)

http://www.kreis-re.de
http://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, Axians Infoma, Kreis Recklinghausen, Infoma newsystem, E-Rechnung

Bildquelle: Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln, Hannah Iserloh

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Wangerooge: DATEV fürs Finanzwesen
[8.1.2020] Das Nordseeheilbad Wangerooge setzt auf DATEVkommunal. Das Software-Paket wird zuerst im Eigenbetrieb Kurverwaltung und anschließend bei der Gemeindeverwaltung eingeführt. mehr...
Wangerooge setzt ab 2020 im Finanzwesen auf Software von DATEV.
Kreis Viersen: Elektronischer Rechnungsworkflow
[19.12.2019] Einen Schritt auf dem Weg zur papierlosen Verwaltung und für mehr Nachhaltigkeit ist der Kreis Viersen durch die digitale Rechnungsbearbeitung vorangekommen. Dabei wurde auch ein vollständig elektronischer Rechnungsworkflow implementiert. mehr...
Kreis Viersen setzt auf elektronische Rechnungsbearbeitung.
Thüringen: E-Rechnungsportal freigeschaltet
[29.11.2019] Als erstes Bundesland hat jetzt Thüringen die E-Rechnung für Unternehmen gestartet. Der Freistaat setzt dabei auf die zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes und bietet diese auch seinen Kommunen zur Mitnutzung an. mehr...
Finanzwesen: Jetzt auch noch BI? Bericht
[25.11.2019] Daten sind wertvoll. Vorausgesetzt, sie liegen in hoher Qualität vor und werden sinnvoll ausgewertet. Ein Business-Intelligence-System kann das leisten. Wollen Kommunen ein solches System einführen, empfiehlt sich ein iteratives Vorgehen. mehr...
Mit Business Intelligence der Datenflut Herr werden.
EDV Ermtraud: Kassensystem mit Umsatzsteuermerkmal
[25.11.2019] Leistungserbringungen durch juristische Personen des öffentlichen Rechts werden umsatzsteuerpflichtig. Das Kassensystem TopCash 2 von EDV Ermtraud ist nicht nur dafür gerüstet. mehr...