Grimma:
Aktualisiert im Web


[6.2.2019] Über einen neuen Internet-Auftritt im Responsive Design verfügt die Stadt Grimma. Die inhaltlich-redaktionelle Betreuung der Website liegt nun vollständig in den Händen der Verwaltung.

Grimma hat neue Website im Responsive Design. Grimma hat seinen Internet-Auftritt grundlegend überarbeitet. Der Relaunch, der in Zusammenarbeit mit VBM Internet-Consulting und dem E-Government-Spezialisten NOLIS durchgeführt wurde, stellt nach Angaben der sächsischen Stadt einen wichtigen Schritt im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung dar. Der Bürgerservice und insbesondere der Online-Bürgerservice erhalte einen hohen Stellenwert und werde sukzessive ausgebaut.
Die blauen Farbtöne des Internet-Portals wurden am Corporate Design der Stadt ausgerichtet. Eine zentrale Rolle auf der neuen Website im Responsive Design nehme die Volltext-Suchfunktion ein, deren Ergebnisse strukturiert und übersichtlich ausgegeben würden. Ebenso stehe eine integrierte Suche auf der Karte zur Verfügung. Eine Kurzvorstellung in vier Sprachen, die integrierten Bilder des offiziellen Instagram-Kanals, Verweise auf den Blog der Gastautoren sowie auf den städtischen Twitter- und Facebook-Kanal rundeten das Angebot ab.
Wie Grimma weiter mitteilt, liegt die inhaltlich-redaktionelle Betreuung der Website nun vollständig in den Händen der Stadtverwaltung, alle Fachabteilungen sind direkt involviert. Über das umfangreiche Berechtigungsmanagement des Content-Management-Systems (CMS) von NOLIS werden die Rechte zur Bearbeitung von Inhalten für die Mitarbeiter individuell geregelt. Die intuitive Bedienung über Eingabedialoge sorge für eine hohe Akzeptanz. Über einen Formular-Editor könnten Mitarbeiter neue Online-Formulare im Baukastenprinzip erstellen. Als CMS-Ergänzung fungiere NOLIS | Partner. Damit hätten Vereine die Möglichkeit, Meldungen, Ziele, Vorstellung der Vorstände, Kontaktdaten und Veranstaltungen selbstständig einzupflegen. Auch im Branchenbuch können Inhalte über die Vergabe von Zugängen selbst gepflegt werden.
Der in das Portal eingebundene Online Shop startet mit städtischen Broschüren, könne aber unter anderem mit Online-Bezahlsystem erweitert werden. Der Stadtplan mit interaktiver Karte biete thematische Gliederungen und Web-Map-Service-Anbindungen, diverse Hintergrundkarten und Luftbilder sowie die Möglichkeit, Touren, wie zum Beispiel Rundgänge oder Wanderungen, anzulegen und zu verwalten. Die Bebauungspläne können nach Angaben der Stadt ebenfalls im neuen Kommunal-Navigator WebGIS angezeigt und für eine Online-Planungsbeteiligung genutzt werden. (ba)

http://www.grimma.de
http://www.nolis.de
http://www.vbm-internetconsulting.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Grimma, Bürgerservice, Relaunch, VBM Internet-Consulting

Bildquelle: VBM Internet-Consulting

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
OZG-Umsetzung: Erstes Themenfeld bereit für die Praxis
[20.5.2019] Das vom IT-Planungsrat zur OZG-Umsetzung bestimmte Themenfeld Ein- und Auswanderung hat als erstes die Planungsphase erfolgreich abgeschlossen. Nun soll es in die Umsetzung starten. mehr...
OZG-Umsetzung: Brandenburg und das Auswärtige Amt starten im Themenfeld Ein- und Auswanderung von der Planungs- in die Umsetzungsphase.
Havelberg: Neu im Web
[15.5.2019] Das Online-Portal der Stadt Havelberg ist in Zusammenarbeit mit Anbieter brain-SCC überarbeitet worden. Es bietet aktualisierte Inhalte und erscheint im Responsive Design. mehr...
Havelberg: Hansestadt mit neuem Gesicht im Web.
Kassel: Gebündelte Informationen
[14.5.2019] Die neue Internet-Präsenz von Kassel soll die erste Adresse für die nordhessische Stadt sein. Hierfür wurden Erscheinungsbild und Technik erneuert, der Aufritt verschlankt und Inhalte mehrerer Plattformen zentral zusammengeführt. mehr...
Stadt Kassel hat ihren Web-Auftritt überarbeitet und die Inhalte mehrerer Plattformen zusammengeführt.
M-Login: Schlüssel zum digitalen München
[9.5.2019] Mit dem neuen M-Login schaffen die Stadtwerke München eine europaweit einzigartige lokale Single-Sign-On-Lösung, die den Bürgern Zugang zu immer mehr digitalen Services der bayerischen Landeshauptstadt bietet. mehr...
Mit dem M-Login erhalten die Bürger einen Schlüssel zum digitalen München.
Rüsselsheim: 50. Nutzer der Integreat-App
[9.5.2019] Mit der Stadt Rüsselsheim nutzt jetzt die 50. Kommune die App Integreat für Neuzugewanderte. mehr...
50 Kommunen nutzen aktuell die App Integreat.