Vitako:
Neue Positionspapiere


[7.2.2019] Der Portalverbund und die Registermodernisierung sind Thema zweier Positionspapiere, welche die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, vorgelegt hat.

Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, hat zwei weitere Positionspapiere veröffentlicht. Ein Papier umfasst Anmerkungen zur Roadmap Portalverbund des IT-Planungsrats. Demnach unterstützen Vitako und die kommunalen IT-Dienstleister die Idee des Gremiums, einen gemeinsamen Portalverbund zu etablieren. Vitako ermuntert die beteiligten Akteure dazu, in der Phase der Konzepterstellung Experten aus der Verwaltung, dem Verwaltungsrecht und des Datenschutzes einzubeziehen, um bereits mit initialen Konzeptständen ein robustes, diskussionsfähiges und praxisnahes Fundament legen zu können. Die bei Vitako zusammengeschlossenen IT-Dienstleister seien jederzeit bereit, ihr technisches Know-how und langjähriges Wissen um die tatsächlichen Abläufe der kommunalen Praxis zur Verfügung zu stellen.
Das zweite Positionspapier bezieht sich auf das vom Nationalen Normenkontrollrat (NKR) vorgelegte Gutachten zur Registermodernisierung (wir berichteten). Die Registermodernisierung könnte laut Vitako einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland leisten. Dies bedeute jedoch in erster Linie, die Verknüpfung der notwendigen Daten zu organisieren und dazu die rechtlichen, organisatorischen und technischen Voraussetzungen für einen Austausch zwischen bestehenden Registern zu schaffen. Ziel müsse es sein, das Once-Only-Prinzip zu verwirklichen. Kommunale und somit dezentrale Register zeigen laut Vitako seit vielen Jahren, wie der notwendige Datenaustausch rechtskonform, zuverlässig und unter Beachtung höchster Sicherheitsstandards zwischen kommunalen und anderen Behörden funktioniert. Viele Herausforderungen können also schon mit der heutigen Registerlandschaft bewältigt werden. Vitako plädiere deshalb nachdrücklich dafür, schnell wahrnehmbare, positive Ergebnisse zu erzielen, um den nötigen Umsetzungswillen freizusetzen. Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft wolle mit ihren Mitgliedern dazu einen Beitrag leisten. (ve)

Vitako-Positionspapier zum Portalverbund (Deep Link)
Vitako-Positionspapier zur Registermodernisierung (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Vitako, Portalverbund, Registermodernisierung



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Mecklenburg-Vorpommern: Lenkungsausschuss für E-Government
[15.4.2019] Für eine verstärkte Kooperation bei der Verwaltungsdigitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern sorgt künftig ein Lenkungsausschuss, bestehend aus Vertretern der Landesregierung, Kommunen und kommunalen Spitzenverbände. mehr...
Im Lenkungsausschuss Kooperatives E-Government arbeitet die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns mit Vertretern der Kommunen zusammen.
Studie: Deutschland in den Top 10
[15.4.2019] Laut Cisco Digital Readiness Index gehört Deutschland international zur Spitzengruppe, ist in der Umsetzung aber zu zögerlich. Zwischen den Bundesländern zeigen sich deutliche Unterschiede. Und die tatsächlichen Voraussetzungen sind viel besser als die Wahrnehmung. mehr...
Cisco Digital Readiness Index zeigt Unterschiede im digitalen Reifegrad zwischen den Bundesländern.
Nordrhein-Westfalen: Digitalstrategie vorgestellt
[11.4.2019] Nordrhein-Westfalens Landesregierung hat jetzt die Digitalstrategie vorgestellt. Sie war in gut einem Jahr ressortübergreifend und unter umfangreicher Öffentlichkeitsbeteiligung entwickelt worden. mehr...
NRW: Landesregierung stellt dem Landtag die nach umfangreicher Öffentlichkeitsbeteiligung entwickelte Digitalstrategie vor.
Vitako: NRW stand im Fokus
[11.4.2019] Bei einer turnusmäßigen Mitgliederversammlung der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, befassten sich die Teilnehmer mit dem Sachstand rund um die E-Government-Umsetzung in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Kreis Karlsruhe: Sachstand der Digitalisierung
[11.4.2019] Der Kreis Karlsruhe ist bei der Digitalisierung auf dem richtigen Weg: Das zeigt ein aktueller Sachstandsbericht, mit dem jüngst der Kreistag über abgeschlossene und anstehende Projekte informiert wurde. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Aktuelle Meldungen