Interamt:
Künftig in öffentlicher Hand


[12.2.2019] Die Deutsche Telekom überträgt das Stellenportal Interamt zum 1. Januar 2020 an die Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH, deren Gesellschafter das Land ist.

Das verwaltungs- und fachübergreifende Stellenportal des öffentlichen Dienstes, Interamt wechselt zum 1. Januar 2020 den Betreiber und ist dann komplett in öffentlicher Hand. Eine entsprechende Vereinbarung hat die Telekom-Tochter Vivento mit dem Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ M-V) getroffen, einer eigenständigen GmbH, deren Gesellschafter das Land ist.
Wie die Partner mitteilen, entwickelt sich das Stellenportal für den öffentlichen Dienst damit zu einer Recruiting-Plattform des öffentlichen Dienstes. Ziel der Übernahme sei es, die Position der Bewerberplattform weiter auszubauen und insbesondere die Arbeitgebermarke öffentlicher Dienst nachhaltig zu stärken. Laut der Pressemeldung verzeichnete das Portal im Jahr 2018 elf Millionen Aufrufe und mehr als 60.000 Stellenangebote. Mehrere tausend Behördenkunden aus Bund, Ländern und Kommunen nutzten Interamt aktuell, um über ihre offenen Stellen zu informieren.
„Nach unserer Überzeugung ist es nur folgerichtig, dass Interamt künftig vom öffentlichen Dienst selbst betrieben wird. Wir haben uns daher für einen starken Partner und etablierten Nachfolger entschieden, der sowohl unseren bestehenden Kunden als auch allen künftigen Kunden eine größtmögliche Verlässlichkeit und Planungssicherheit bietet“, sagt Matthias Schuster, Sprecher der Geschäftsleitung von Vivento. Hubert Ludwig, Geschäftsführer der DVZ M-V GmbH, ergänzt: „Mit Interamt können wir künftig genau die digitale Plattform anbieten, die öffentliche Arbeitgeber beim Recruiting der besten Kandidatinnen und Kandidaten unterstützt. Ein zusätzliches Plus bietet Interamt allen Personalentscheidern mit dem bereits integrierten Bewerber-Management – einem effizienten Werkzeug zur Steuerung und Durchführung ihrer Recruiting-Prozesse.“
Für die Kunden ändert sich nichts, ist in der Pressemeldung weiter zu erfahren. Sie erhielten weiterhin die gleichen Konditionen sowie die größtmögliche Datensicherheit eines zertifizierten IT-Dienstleisters. Damit der Übergang reibungslos verlaufe, sei der großzügige Zeitrahmen von knapp einem Jahr vereinbart worden. (ba)

http://www.interamt.de
http://www.vivento.de
http://www.dvz-mv.de

Stichwörter: Personalwesen, Vivento, Interamt, Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ M-V), Recruiting



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Personalwesen: Bildung neu gedacht Bericht
[29.10.2019] In vielen Behörden verändert sich die Personalarbeit grundlegend. Ein Treiber ist der demografische Wandel, der eine strategische Personalarbeit notwendig macht. Ob junge Talente oder erfahrene Mitarbeiter – alle benötigen neue, moderne Bildungskonzepte. Ein Beitrag von Johannes Rosenboom, bei Materna Vertriebsleiter für den Public Sector. mehr...
Die Handlungsfelder der Verwaltung im Rahmen von Bildung 4.0.
Künstliche Intelligenz: In Symbiose mit Maschinen Bericht
[28.10.2019] Wenn künstliche Intelligenz zur Vorbereitung von Entscheidungen eingesetzt wird, kann sich die Produktivität der öffentlichen Verwaltung erhöhen. Werden dadurch Arbeitsplätze bedroht – und was bedeutet das für die Personalentwicklung? mehr...
KI kann Mitarbeiter entlasten.
Interview: Mut zu neuen Wegen Interview
[27.9.2019] Die Abteilung Bauhof des Amts für Technik, Umwelt, Grün der Stadt Herrenberg wurde im vergangenen Jahr in die Selbstorganisation überführt. Wie Mitarbeiter und Verwaltung von diesem New-Work-Ansatz profitieren, erklärt Amtsleiter Stefan Kraus im Interview. mehr...
Stefan Kraus
Interview: Modular aufgebaut Interview
[20.9.2019] Produkt-Manager Maik Möwes und Senior Vertriebsberater Jörg Pohlscheidt vom Unternehmen MACH sprechen im Kommune21-Interview über aktuelle Herausforderungen bei der Digitalisierung des Personalwesens in Kommunen und stellen Lösungsansätze vor. mehr...
Maik Möwes / Jörg Pohlscheidt
Personalwesen: Arbeiten 4.0 Bericht
[2.9.2019] Die Arbeitswelt ist zunehmenden Veränderungen unterworfen. Individualisierung, Wertewandel und demografische Entwicklung lauten die Megatrends, auf die sich die Kommunen einstellen müssen – unter anderem durch neue Technologien und flexible Arbeitsmodelle. mehr...
Digitale Transformation verändert Arbeitswelt grundlegend.
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
Aktuelle Meldungen