Wuppertal:
Neue Beteiligungsplattform


[13.2.2019] Eine Plattform zur E-Partizipation haben die Stadt Wuppertal und das Unternehmen wer denkt was gestartet. Sie listet städtische Vorhaben auf und ist Dreh- und Angelpunkt für den Bürgerhaushalt.

Die Stadt Wuppertal hat gemeinsam mit dem Unternehmen wer denkt was eine neue Beteiligungsplattform eingerichtet, die seit 1. Februar 2019 online ist. Nach Angaben von wer denk was finden Wuppertaler auf der Plattform künftig einen Kalender, der sämtliche Termine rund um Bürgerbeteiligung und -engagement enthält. Hinzu komme eine Vorhabenliste, mit der die Verwaltung über laufende und anstehende Projekte in der Stadt informiert.
Die neue Beteiligungsplattform sei zugleich Dreh- und Angelpunkt für das Bürgerbudget 2019. Dafür stelle die Stadt 165.000 Euro zur Verfügung. Wie wer denkt was weiter mitteilt, können die Bürger vom 27. Februar bis 17. März 2019 ihre Projektideen für die Verwendung des Geldes einstellen. Vom 1. bis 21. April 2019 stehen die Ideen dann zur Bewertung zur Verfügung, bevor Ende April im Rahmen einer Bürgerwerkstatt geprüft wird, welche Projektideen den größten Mehrwert für die Stadt bedeuten. Die dabei ausgewählten Ideen werden von der Verwaltung auf Kosten und Umsetzbarkeit geprüft. Im September dürfen die Bürger dann für ihre Lieblingsideen abstimmen. Die Gewinner finden Eingang in den Haushaltsplan. (ba)

www.talbeteiligung.de
www.werdenktwas.de

Stichwörter: E-Partizipation, wer denkt was, Wuppertal, Bürgerhaushalt



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Blockchain: Online-Konsultation gestartet
[22.2.2019] Eine Online-Konsultation zur geplanten Blockchain-Strategie der Bundesregierung ist gestartet. Die Teilnahme ist bis Ende März möglich. mehr...
Griesheim: Bürgerbeteiligung mit Leitlinie
[22.2.2019] Eine Leitlinie für Bürgerbeteiligung hat die Stadtverordnetenversammlung von Griesheim beschlossen. Erarbeitet wurde sie von Bürgern sowie Vertretern aus Politik und Verwaltung. mehr...
Marzahn-Hellersdorf: Viel Resonanz auf Bürgerhaushalt
[20.2.2019] Große Resonanz verzeichnete der aktuelle Bürgerhaushalt des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf: Es sind fast doppelt so viele Stimmen eingegangen wie beim vorherigen Bürgerhaushalt. mehr...
Barleben: Mängelmelder kommt an
[8.2.2019] Vor fast einem Jahr hat die Gemeinde Barleben ihr Ideen- und Beschwerde-Management um „Sag‘s uns einfach“ ergänzt. 45 Meldungen sind seither online eingegangen. mehr...
Mayen: Mängelmelder gestartet
[25.1.2019] Einen eigenen Mängelmelder hat jetzt die Stadt Mayen an den Start gebracht. Seit dem Jahr 2013 konnten die Bürger bereits den rlp-Mängelmelder nutzen. mehr...