AixConcept:
Digitale Tafeln im Portfolio


[15.2.2019] Zum Portfolio von AixConcept gehören jetzt auch die interaktiven Displays von Smart Technologies. Darauf lassen sich Videos, Bildergalerien und Audiodateien abspielen sowie Aufgaben und Musterlösungen online demonstrieren.

Schul-IT-Anbieter AixConcept hat die digitalen Wandtafeln des Herstellers Smart Technologies in sein Portfolio aufgenommen: interaktive Displays, die Geräte, Bildungs-Software und Unterrichtsinhalte zusammenbringen und für die ganze Klasse freigeben können. Die SMART Boards lassen sich nahtlos in das Netzwerk-System MNSpro von AixConcept mit zentralem Geräte-Management für Schulen integrieren.
Wie AixConcept weiter mitteilt, gibt es die Boards in mehreren Varianten: mit Bildschirmfreigabe zum Teilen von Unterrichtsinhalten auf Laptops, Tablets und sonstigen Schülergeräten über berührungsgesteuerte Displays für Schulen mit kleinem Budget bis hin zur exklusiven iQ-Technologie mit innovativer Kollaborations-Funktion für jeden beliebigen Lehr- und Lernstil.
Das Board werde auf intuitive Weise mit Finger und Stift bedient und besitze eine intelligente Stiftablage, die den entnommenen Stift erkennt. Das Geschriebene lasse sich wie bei der Kreidetafel mit der Handfläche wegwischen oder durch Antippen mit dem Stift löschen.
Die Lösungen von AixConcept und Smart Technologies sind auf der Bildungsmesse didacta in Köln (19. bis 23. Februar 2019) am Stand C030 in Halle 6.1 zu sehen. (bs)

http://aixconcept.de/touchscreens
http://www.smarttech.com

Stichwörter: Schul-IT, AixConcept, Whiteboard, Smart Technologies, didacta



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Schleswig-Holstein / Saarland: Einheitliche Software für Schulen
[14.6.2019] Schulen in Schleswig-Holstein werden künftig eine einheitliche Verwaltungssoftware nutzen. weBBschule wurde vom Land Brandenburg entwickelt und soll auch im Saarland zum Einsatz kommen. mehr...
DigitalPakt Schule: Bremen und Niedersachsen kooperieren
[3.6.2019] Bremen und Niedersachsen wollen bei der Umsetzung des DigitalPakts Schule zusammenarbeiten. Vor allem die Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte nehmen sie dabei in den Blick. mehr...
Bremen: Schulen nutzen digitales Lehrmaterial
[24.5.2019] In Bremen finden die schulische Lern-Management-Plattform itslearning und die darauf zu findenden Lernmaterialen großen Anklang: Die Zahl der Nutzer ist seit dem Start deutlich gestiegen. mehr...
Die Oberschule Habenhausen ist eine von vielen Bremer Schulen, die mit Tablets und Lernvideos arbeitet.
Mecklenburg-Vorpommern: DigitalPakt gemeinsam umsetzen
[23.5.2019] Land, Kommunen, kommunale Spitzenverbände und der Zweckverband elektronische Verwaltung haben sich in Mecklenburg-Vorpommern auf eine abgestimmte Zusammenarbeit für die Umsetzung des DigitalPakts Schule verständigt. Auch mit der Landesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen hat das Land eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. mehr...
DigitalPakt Schule: Gelder können fließen
[20.5.2019] Schulträger können nun die Gelder aus dem DigitalPakt Schule beantragen. Die notwendige Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern ist unterzeichnet. mehr...