Leipzig:
Erste Services im Bürgerportal


[13.2.2019] Als erste sächsische Kommune bietet die Stadt Leipzig Online-Services in einem Bürgerportal an, welches an Amt24, das Serviceportal des Freistaats Sachsen angebunden ist. Damit ist Leipzig auch den ersten Schritt für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) gegangen.

Die ersten beiden Online-Services, welche im neuen Bürgerportal der Stadt Leipzig zur Verfügung stehen, hat IT-Dienstleister Lecos mitentwickelt. Die Stadt Leipzig bietet als erste sächsische Kommune Verwaltungsleistungen über das neue Bürgerserviceportal des Freistaats Sachsen, Amt24, an. Wie das Leipziger Dezernat Allgemeine Verwaltung und das Dezernat Finanzen mitteilen, erhalten Bürger, Unternehmen und Vereine mit dem Portal einen einheitlichen, digitalen Zugang zur Verwaltung. Die ersten beiden Services, welche die Stadt Leipzig über das Bürgerportal anbietet, haben die kommunalen IT-Dienstleister Lecos und KISA gemeinsam entwickelt. Wie Lecos und Leipzig berichten, können nun zum einen Bürger Personenstandsurkunden online anfordern, zum anderen können Beherbergungsbetriebe für die Gästetaxe angemeldet und monatlich abgerechnet werden.
Basis für die Online-Bereitstellung der Verwaltungsleistungen der Stadt Leipzig ist laut Lecos die Anbindung an das Serviceportal Amt24. Das für die Nutzung des Portals erforderliche Servicekonto sei schnell angelegt – mit einer einfachen Registrierung von Bürger oder Organisation über Benutzername und Passwort. Diese Daten werden für die wiederholte Nutzung gespeichert. Dem Servicekonto zugehörig seien ein Postfach sowie ein Safe, in dem persönliche Dokumente abgelegt werden können.

Weitere Services folgen

„Mit dem Serviceportal macht die Leipziger Stadtverwaltung einen großen Schritt in Richtung Modernisierung und Digitalisierung“, erläutert Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning. „Zukünftig können viele städtische Dienstleistungen bequem zu Hause erledigt werden, und das absolut sicher und einfach. Davon profitieren nicht nur die Leipziger Bürgerinnen und Bürger. Auch viele Verwaltungsvorgänge können so beschleunigt und vereinfacht werden. Die Stadt Leipzig und der Freistaat Sachsen arbeiten gemeinsam mit ihren Partnern daran, die Funktionen rund um das Serviceportal zügig auszubauen, um weitere Services anbieten zu können.“ Finanzbürgermeister Torsten Bonew ergänzt: „Bei der Umsetzung des Stadtratsauftrags zur Einführung einer Gästetaxe stand für uns immer im Vordergrund, die Abwicklung für die Unterkunftgeber so einfach wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund war der Prozess von Anfang an digital konzipiert. Für die Zukunft ist es unser Ziel, die Dienstleistungsangebote im Internet weiter auszubauen und die erheblichen Potenziale für mehr Bürger- und Unternehmerfreundlichkeit sowie Effizienz der Verwaltung zu bergen.“
In diesem Jahr soll das Portal laut Lecos um Services zum Anwohnerparken, zur Beantragung von Sondernutzungen des öffentlichen Raums sowie Leistungen rund um die Kfz-An- und -Abmeldung erweitert werden. Leipzig gehe mit der Einrichtung des Bürgerportals auch einen wichtigen Schritt hin zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG): Das Leipziger Servicekonto werde als Zugang zum bundesweiten Portalverbund dienen. (ve)

http://www.leipzig.de
http://www.lecos.de
http://www.kisa.it

Stichwörter: Portale, CMS, Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA), Lecos, Leipzig, Bürgerportal, Amt24, Sachsen

Bildquelle: Lecos GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Teleport: Datenbasis für den Portalverbund
[7.5.2021] Das IT-Unternehmen Teleport liefert im Auftrag der Bundesländer, die der Kooperation Linie6Plus angehören, Daten der Länder und des Bundes an das Online-Gateway des Portalverbunds. Die FIM-Konformität wird dabei berücksichtigt. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Digitale Dörfer
[5.5.2021] Die Anwendungen DorfFunk und DorfNews stehen jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Die App und die Informationsplattform unterstützen die Vernetzung der Bürger im ländlichen Raum. mehr...
München: Mobiles hat Vorrang
[5.5.2021] Die Stadt München hat im vergangenen Jahr eine App-Strategie verabschiedet. Ziel ist es, digitale Angebote auf ein neues, mobil optimiertes Level zu heben. Die Regelungen der App-Strategie kommen nun bei verschiedenen aktuellen Projekten zur Anwendung. mehr...
VOIS|GESO / OpenR@thaus: Gewerbeantrag online stellen
[3.5.2021] Im Bürgerportal OpenR@thaus können nun auch verschiedene Gewerbemeldungen online erledigt werden. Möglich wird dies durch die Integration des Gewerbefachverfahrens VOIS|GESO. mehr...
Frankfurt am Main: Do you speak english?
[30.4.2021] Die Website der Stadt Frankfurt am Main ist ab sofort in englischer Sprache abrufbar. Damit kommt die Stadt einer Forderung des Kommunalen Arbeitgeberverbands Hessen (KAV) nach. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021

Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
Aktuelle Meldungen