Emsdetten:
Ausgezeichnete Smart-City-Strategie


[14.2.2019] Im Wettbewerb Stadt.Land.Digital hat es die Stadt Emsdetten mit ihrer Smart-City Strategie unter die Finalisten geschafft. Die Stadt hat sich ein Handlungsprogramm für die kommenden vier Jahre verordnet, um neue Services einzuführen oder bereits angestoßene Projekte zum Abschluss zu bringen.

Emsdettens Smart-City-Strategie hat im Wettbewerb Stadt.Land.Digital überzeugt. Mit ihrer Smart-City-Strategie hat es die Stadt Emsdetten laut eigenen Angaben unter die drei Gewinner des Wettbewerbs Stadt.Land.Digital, ausgerichtet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (wir berichteten), geschafft. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, konnten die in Emsdetten bereits angestoßenen Aktivitäten ebenso überzeugen wie der rote Faden in der Strategie: Aufbauend auf einer Vielzahl von Projekten, die in Emsdetten bereits initiiert oder abgeschlossen sind, sei mit der Strategie die weitere Ausrichtung festgelegt worden. Ergebnis sei ein Smart-City-Handlungsprogramm für die kommenden vier Jahre, das der Stadtrat im Dezember 2018 einstimmig beschlossen habe. Unter anderem möchte die Stadtverwaltung digitale Parkleitsysteme oder Online-Bürgerservices einführen. Zudem sollen die bereits gestarteten Projekte zur Digitalisierung der Schulen und zum Breitband-Anschluss der Außenbereiche abgeschlossen werden.
Ein zentrales Anliegen der Strategie ist laut der Stadt dabei, den Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung zu stellen. „Der Mensch muss in dieser Entwicklung mitgenommen werden. Entscheidend ist letztlich immer der Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger“, erklärt Emsdettens Bürgermeister Georg Moenikes und fügt hinzu: „Die Auszeichnung zeigt, dass auch außerhalb von Emsdetten erkannt wird, auf welch gutem Weg wir uns im Bereich Smart City befinden. Wir nehmen die Auszeichnung als Motivation, diesen Weg konsequent fortzusetzen.“ (ve)

www.emsdetten.de

Stichwörter: Smart City, Emsdetten, Stadt.Land.Digital

Bildquelle: Stadt Emsdetten

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Ahrensbök: Beleuchtung bereit für moderne Zeiten
[21.2.2019] Für die Zukunft gerüstet wird die Beleuchtung der schleswig-holsteinischen Gemeinde Ahrensbök. Die modernen Straßenlampen spenden nicht nur Licht, sondern können auch den Parkraum überwachen und sind mit Steckdosen für E-Autos ausgestattet. mehr...
Wolfsburg: Offene Datenplattform im Aufbau
[15.2.2019] Im Rahmen der Initiative #WolfsburgDigital arbeiten Stadt, Stadtwerke und weitere Partner an der offenen Datenplattform WOB.smart. Auf Basis der LoRaWAN-Technologie sollen zahlreiche Anwendungsszenarien ermöglicht werden. mehr...
Mönchengladbach: Demografiegerechte Quartiere
[11.2.2019] Zwei Stadtteile in Mönchengladbach sollen zu demografiegerechten Quartieren umgerüstet werden. Dabei soll ein Safety-Atlas erarbeitet werden, der sich als Planungsleitfaden auf andere Stadtentwicklungen übertragen lässt. mehr...
Darmstadt: Smart Lighting optimiert Verkehrsfluss
[8.2.2019] Intelligente Straßenlaternen sollen die Verkehrsströme in Darmstadt verbessern. Sensoren erfassen dafür unter anderem die Luftqualität, den Geräuschpegel sowie die Anzahl von Fußgängern und Radfahrern. Per Mobilfunk erhält eine Analyseplattform die erhobenen Daten in Echtzeit. mehr...
Intelligente Straßenlaternen sollen den Verkehrsfluss in Darmstadt optimieren.
Hersfeld-Rotenburg: Kreis soll smarter werden
[28.1.2019] Ein Smart City Lab soll künftig die Einführung und Nutzung smarter Technologien im Kreis Hersfeld-Rotenburg organisieren. mehr...
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) wird ein Smart City Lab für den Kreis Hersfeld-Rotenburg errichten.
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
51379 Leverkusen
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GiroSolution GmbH
88699 Frickingen
GiroSolution GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen