Marzahn-Hellersdorf:
Viel Resonanz auf Bürgerhaushalt


[20.2.2019] Große Resonanz verzeichnete der aktuelle Bürgerhaushalt des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf: Es sind fast doppelt so viele Stimmen eingegangen wie beim vorherigen Bürgerhaushalt.

Ihre Favoriten aus den Vorschlägen zum Bürgerhaushalt 2020/2021 konnten zu Beginn dieses Jahres die Bürger des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf auswählen. Dabei sind nach Angaben der Bezirksverwaltung knapp 15.000 Stimmen – fast doppelt so viele wie beim vergangenen Bürgerhaushalt – eingegangen. Die erneut gestiegene Beteiligung sowohl bei der Abstimmung als auch bei den zuvor abgegebenen Vorschlägen sei nicht nur auf die frühe und umfassende Öffentlichkeitsarbeit mit Flyern und Plakaten, Buswerbung und Infoscreens in Bürgerämtern zurückzuführen. Auch die bewährte Einbindung der Stadtteilzentren, der Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung, der Wohnungsunternehmen, Schulen, Sportvereine und Jugendeinrichtungen, der bezirklichen Beiräte sowie vieler weiterer Akteure im Bezirk sei positiv zu werten.
„Die Verdoppelung der abgegebenen Stimmen – vor allem im Internet – und die zahlreichen Vorschläge zeigen beeindruckend das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie die Akzeptanz des Bürgerhaushalts“, freut sich Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle über die lebhafte Resonanz. „Unser Bezirk ist da auf einem guten Weg und ich freue mich auf die neuen Projekte und ihre Umsetzung, die im Bezirk sichtbare Zeichen setzen werden.“ (bs)

http://www.mischen-sie-mit.de
http://www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf

Stichwörter: E-Partizipation, Bürgerhaushalt, Berlin, Marzahn-Hellersdorf



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Magdeburg: Bürgerbeteiligung zur Stadtentwicklung
[9.8.2019] Magdeburg entwickelt neue Leitbilder zur Stadtentwicklung. An dem Prozess können sich die Bürger unter anderem online beteiligen. mehr...
Wie sich Magdeburg weiterentwickeln soll, können die Bürger mitbestimmen.
Kreis Rottal-Inn: Bürger online beteiligt
[7.8.2019] Seine erste Beteiligungsplattform hat der Kreis Rottal-Inn gestartet. Bürger sollen damit die Möglichkeit erhalten, sich in die Entwicklung der Kommune einzubringen. Bei ausreichend positiven Bewertungen werden die Ideen den entsprechenden Gremien vorgestellt. mehr...
Kreis Rottal-Inn: Erstmals Bürgerbeteiligungsplattform online.
Lohmar: Gemeinsam zur Digitalisierungsstrategie
[31.7.2019] An der Entwicklung ihrer Digitalisierungsstrategie beteiligt die Stadt Lohmar auch die Bürger. Hierzu wurde eigens eine Partizipationsplattform aufgesetzt. mehr...
Stadt Lohmar erstellt Digitalisierungsstrategie gemeinsam mit den Bürgern.
Berlin: Maßnahmen der Bürgerbeteiligung
[29.7.2019] Einen Bericht zum Sachstand der Bürgerbeteiligung hat der Berliner Senat beschlossen. Die Mitwirkung der Bürger soll auch weiterhin sehr wichtig bleiben. mehr...
Rendsburg: Mängel flexibel melden
[22.7.2019] Auf Schäden und Mängel können die Bürger in Rendsburg die Stadtverwaltung jetzt per Mängelmelder aufmerksam machen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen