d.velop:
Kooperation mit KI Start-up


[20.2.2019] Das Unternehmen d.velop kooperiert mit dem Start-up Westphalia DataLab, um neue Standardlösungen im Bereich künstliche Intelligenz (KI) zu entwickeln. Die öffentliche Verwaltung ist einer der beiden Kernbereiche, auf die sich die Kooperation zunächst konzentrieren will.

d.velop nimmt eine strategische Kooperation mit dem KI-Start-up Westphalia DataLab auf.
In Kooperation wollen d.velop, Anbieter von Enterprise Content Management (ECM) Software und das Start-up Westphalia DataLab (WDL) Standardlösungen im Bereich künstliche Intelligenz (KI) entwickeln. Wie d.velop mitteilt, soll die Zusammenarbeit branchenübergreifend gestaltet werden, konzentriere sich aber zunächst auf zwei Kernbereiche: die öffentliche Verwaltung sowie mittelständische Industrie- und Handwerksunternehmen.
Das industrielle KI-Start-up WDL unterstützt seine Kunden dabei, datengetriebene Geschäftsmodelle mittels automatisierter Datenanalysen zu generieren, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Hauptvorteil der Kooperation für die d.velop-Kunden sei, dass die Standard-KI-Modelle von WDL auf die in den ECM-Systemen von d.velop vorliegenden Daten angewendet werden. Realisiert werden soll das durch hochstandardisierte, KI-gestützte Fachlösungen, die mit vergleichsweise geringem Aufwand einsetzbar seien. Mittelfristiges Ziel sei die Überführung der gemeinsam geschaffenen Lösungen in skalierbare Standardprodukte.
Die Kooperation mit WDL soll die KI-Kompetenz von d.velop erweitern. Der ECM-Anbieter verfügt laut eigenen Angaben bereits über 15 Jahre Erfahrung im KI-Bereich. Classcon Consulting, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens, beschäftige sich seit dem Jahr 2004 mit Fragen der KI und des Machine Learnings. Lösungen von Classcon Consulting seien fester Bestandteil der d.velop-Klassifizierungskomponenten und verbesserten das teil- und vollautomatische Auslesen von Dokumenteninformationen. Ferner habe d.velop vor Kurzem einen internen KI-Bereich zum Ausbau der eigenen Kompetenzen gegründet. (ve)

http://www.d-velop.de
http://www.westphalia-datalab.com

Stichwörter: Unternehmen, d.velop, Westphalia DataLab, künstliche Intelligenz (KI)

Bildquelle: d.velop

Druckversion    PDF     Link mailen


Fujitsu
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Jubiläum: KDO wird 50
[23.6.2021] Mit einem Film und einem Magazin begeht die KDO ihr 50-jähriges Bestehen und schaut auf eine bewegte Unternehmensgeschichte zurück. mehr...
Advantic / Dampsoft: Buy-Out beim CMS-Spezialisten
[22.6.2021] Das Software-Unternehmen Advantic – bekannt durch das Verwaltungs-CMS iKISS – hat sich von seinem bisherigen Hauptanteilseigner Dampsoft gelöst. Übernommen wurden die Mehrheitsanteile von Advantic-Geschäftsführerin Katrin Wiese-Dohse, die bereits seit 20 Jahren beim Unternehmen ist. mehr...
Prozess-Management: Knapp jede dritte Behörde mit PICTURE
[18.6.2021] Laut einer Umfrage betreiben 77 Prozent der Bundes- und Länderbehörden sowie Kommunalverwaltungen in ausgewählten Bereichen Prozess-Management. Fast ein Drittel setzt dabei auf die PICTURE-Prozessplattform. mehr...
Dataport: IT-Services auch für kleine Ämter
[17.6.2021] In Schleswig-Holstein wurde die Pilotphase für das modulare IT-Service-Paket Dataport.kommunal abgeschlossen. Das Projekt ist nun in den Regelbetrieb übergegangen, das Portfolio speziell auf die IT-Anforderungen von Kommunen zugeschnitten. mehr...
Vitako / krz: Facharbeitsgruppe unter neuer Führung
[17.6.2021] Die Gruppenleitung der Facharbeitsgruppe (FAG) eGovernment der Vitako übernimmt jetzt Michaela Lehnert vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
 Michaela Lehnert vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist neue Vorsitzende der Facharbeitsgruppe (FAG) eGovernment der Vitako.
Weitere FirmennewsAnzeige

FUJITSU Broschüre „In 24 Stunden zur digitalen Schule“: Wie gelingt Schulen und Schulträgern gemeinsam der Schritt zum digitalen Unterrichtskonzept?
[22.6.2021] München: Die Corona-Pandemie hat die bisher gewohnten Schulkonzepte völlig auf den Kopf gestellt. Von heute auf morgen mussten Schulleitungen, Lehrkräfte und auch Schulträger in den Krisenmodus schalten und versuchen, den Unterricht mit digitaler Unterstützung am Laufen zu halten. Die IT-Expert:innen von Fujitsu haben dafür einen praktischen Handlungsleitfaden erstellt, der sowohl Tipps zur Umsetzung enthält als auch motivierende Impulse für alle Beteiligten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
SOMACOS GmbH & Co. KG
29410 Salzwedel
SOMACOS GmbH & Co. KG
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
rexx systems GmbH
20097 Hamburg
rexx systems GmbH
Aktuelle Meldungen