d.velop:
Kooperation mit KI Start-up


[20.2.2019] Das Unternehmen d.velop kooperiert mit dem Start-up Westphalia DataLab, um neue Standardlösungen im Bereich künstliche Intelligenz (KI) zu entwickeln. Die öffentliche Verwaltung ist einer der beiden Kernbereiche, auf die sich die Kooperation zunächst konzentrieren will.

d.velop nimmt eine strategische Kooperation mit dem KI-Start-up Westphalia DataLab auf.
In Kooperation wollen d.velop, Anbieter von Enterprise Content Management (ECM) Software und das Start-up Westphalia DataLab (WDL) Standardlösungen im Bereich künstliche Intelligenz (KI) entwickeln. Wie d.velop mitteilt, soll die Zusammenarbeit branchenübergreifend gestaltet werden, konzentriere sich aber zunächst auf zwei Kernbereiche: die öffentliche Verwaltung sowie mittelständische Industrie- und Handwerksunternehmen.
Das industrielle KI-Start-up WDL unterstützt seine Kunden dabei, datengetriebene Geschäftsmodelle mittels automatisierter Datenanalysen zu generieren, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Hauptvorteil der Kooperation für die d.velop-Kunden sei, dass die Standard-KI-Modelle von WDL auf die in den ECM-Systemen von d.velop vorliegenden Daten angewendet werden. Realisiert werden soll das durch hochstandardisierte, KI-gestützte Fachlösungen, die mit vergleichsweise geringem Aufwand einsetzbar seien. Mittelfristiges Ziel sei die Überführung der gemeinsam geschaffenen Lösungen in skalierbare Standardprodukte.
Die Kooperation mit WDL soll die KI-Kompetenz von d.velop erweitern. Der ECM-Anbieter verfügt laut eigenen Angaben bereits über 15 Jahre Erfahrung im KI-Bereich. Classcon Consulting, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens, beschäftige sich seit dem Jahr 2004 mit Fragen der KI und des Machine Learnings. Lösungen von Classcon Consulting seien fester Bestandteil der d.velop-Klassifizierungskomponenten und verbesserten das teil- und vollautomatische Auslesen von Dokumenteninformationen. Ferner habe d.velop vor Kurzem einen internen KI-Bereich zum Ausbau der eigenen Kompetenzen gegründet. (ve)

http://www.d-velop.de
http://www.westphalia-datalab.com

Stichwörter: Unternehmen, d.velop, Westphalia DataLab, künstliche Intelligenz (KI)

Bildquelle: d.velop

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Advantic: Neuer Partner, neue Website
[19.7.2019] CMS-Anbieter Advantic arbeitet künftig mit der Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) zusammen. Außerdem hat das Unternehmen die eigene Website überarbeitet. mehr...
Advantic zeigt neue Seiten im Internet.
OZG: Dataport und init kooperieren
[18.7.2019] Bei der OZG-Umsetzung arbeiten Dataport und init künftig zusammen. init baut ein Beratungsteam für die Digitalisierungsplattform Online-Service-Infrastruktur (OSI) von Dataport auf. Zudem wird das Service-Framework AntOn von init in die OSI integriert. mehr...
krz: Lars Hoppmann übernimmt Geschäftsleitung
[15.7.2019] Die Verbandsversammlung des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat Lars Hoppmann zum neuen Geschäftsleiter bestimmt. Außerdem wurde Andreas Wulf, Bürgermeister der Gemeinde Augustdorf, in den krz-Aufsichtsrat gewählt. mehr...
Die krz-Verbandsspitze beglückwünscht die neu ernannten Funktionsträger.
KISA: Verbandsmitglieder stimmen Komm24 zu
[19.6.2019] Bei der 27. Sitzung des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) haben die Mitglieder unter anderem der Gründung des kommunalen IT-Dienstleisters Komm24 zugestimmt. mehr...
AKDB: Kooperation für waldwasser-Software
[12.6.2019] Eine Kooperation zum Vertrieb der Software waldwasser für Wasserversorger sind die AKDB und der Zweckverband Wasserversorgung Bayerischer Wald eingegangen. mehr...
Zweckverband Wasserversorgung Bayerischer Wald und AKDB kooperieren beim Vertrieb der Software waldwasser.
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen