Ahrensbök:
Beleuchtung bereit für moderne Zeiten


[21.2.2019] Für die Zukunft gerüstet wird die Beleuchtung der schleswig-holsteinischen Gemeinde Ahrensbök. Die modernen Straßenlampen spenden nicht nur Licht, sondern können auch den Parkraum überwachen und sind mit Steckdosen für E-Autos ausgestattet.

Die schleswig-holsteinische Gemeinde Ahrensbök tauscht ihre veralteten Leuchtstoffröhren und Quecksilberdampflampen in den kommenden Monaten gegen energiesparende LED-Leuchtköpfe aus. In den Dorfschaften Schwochel und Holstendorf wurden bereits die ersten 47 der neuen Straßenlaternen aufgestellt, rund 1.000 soll die Kommune bis Frühjahr 2020 insgesamt erhalten. Im Haushalt 2019 stehen dafür knapp 427.000 Euro bereit. Vom Bund erwartet die Gemeinde nach eigenen Angaben eine Förderung in Höhe von 20 und 25 Prozent der Umstellungskosten.
Bei der Umrüstung der Straßenbeleuchtung geht Ahrensbök mit der Zeit. So können die neuen smarten Leuchten künftig zum Beispiel als Tankstellen für Elektroautos fungieren, CO2-Messgeräte tragen, für das Überwachen von Parkplätzen genutzt werden – etwa, um freie Plätze anzuzeigen oder Parksünder zu entdecken – sowie als Sendemasten für das 5G-Mobilfunknetz dienen.
Auch wenn die Gemeinde Ahrensbök derartige Smart-City-Anwendungen nicht sofort einführt, will sie nach eigenen Angaben dafür gerüstet sein, sollten diese in einigen Jahren Stand der Technik und überall verbreitet sein. Daher habe man lieber jetzt mehr Geld in die Laternen investiert, statt später hintenan zu stehen oder gar noch einmal teuer nachrüsten zu müssen. (bs)

http://www.ahrensboek.de

Stichwörter: Ahrensbök, Beleuchtung, Smart City



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
München: Freiraum für digitale Zukunft
[7.1.2020] Mit dem Innovation-Center (IC) will die Stadt München Freiraum für Digitalisierung und Modernisierung schaffen. Das Center dient unter anderem der Modernisierung der Stadtverwaltung, auch Mitarbeiterschulungen werden dort durchgeführt. mehr...
Dr. Alexander Dietrich und Thomas Bönig mit Roboter Pepper aus dem Innovation-Center des IT-Referats der Stadt München.
Hennef: Smart-City-Karte erweitert Bericht
[18.12.2019] Von der Auslastung von Parkplätzen oder E-Ladestationen über Luftqualitätsdaten in der Stadt bis hin zum Wasserstand des Flusses Sieg reichen die Echtzeitdaten, welche Hennef auf einer Smart-City-Karte digital veröffentlicht. Sensoren liefern die Daten über ein LoRaWAN. mehr...
Luftqualität wird in Hennef vor dem historischen Rathaus gemessen.
Herrenberg: Schluss mit der Parkplatzsuche
[16.12.2019] Auf zwei Parkflächen in Herrenberg erleichtern ab sofort Sensoren die Suche nach freien Parkplätzen. Die Daten sollen auch für eine städtische Verkehrsplattform sowie ein Parkleitsystem verwendet werden. mehr...
Fiberdays20: Aufruf zur Smart City Challenge
[25.11.2019] Städte, Gemeinden und Start-ups können sich jetzt für die Smart City Challenge bewerben, die im kommenden Frühjahr im Rahmen der Glasfasermesse Fiberdays20 stattfindet. mehr...
Smart City: Emden zählt zu den Vorreitern
[22.11.2019] Emden platziert sich erneut unter den Top 20 im Smart City Ranking „Digitales Deutschland“ des Unternehmens Haselhorst Associates. Punkten konnte die ostfriesische Hafenstadt beispielsweise mit dem Ausbau des Glasfasernetzes und mit smarten Projekten zu den Themen Elektromobilität, intelligenter Energieverbrauch und Stadt-App. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
IT-Guide Pluscodia Software GmbH
49716 Meppen
codia Software GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GiroSolution GmbH
88699 Frickingen
GiroSolution GmbH
LCS Computer Service GmbH
04936 Schlieben
LCS Computer Service GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
Aktuelle Meldungen