Blockchain:
Online-Konsultation gestartet


[22.2.2019] Eine Online-Konsultation zur geplanten Blockchain-Strategie der Bundesregierung ist gestartet. Die Teilnahme ist bis Ende März möglich.

Die Bundesregierung will bis zum Sommer eine Blockchain-Strategie erarbeiten. Hierzu haben das Bundesministerium der Finanzen und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie jetzt gemeinsam eine Online-Konsultation gestartet. Ziel ist es nach Angaben der beiden Ministerien, mehr Informationen über Potenziale, Treiber und Hemmnisse für den Einsatz der Blockchain-Technologie zu erhalten. Zudem werde nach Praxisbeispielen gefragt, um ein vollständigeres Bild über den Einsatz der Technologie zu erhalten.
Die Online-Konsultation richte sich in erster Linie an bundesweit aktive Verbände, Unternehmen und Organisationen. Die Konsultationsphase läuft bis zum 29. März 2019. Die Stellungnahmen werden laut Ministeriumsangaben in die Erarbeitung der Blockchain-Strategie der Bundesregierung einfließen. (ba)

www.blockchain-strategie.de

Stichwörter: E-Partizipation, Blockchain



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Mannheim: Regelwerk wird verbindlich
[20.3.2019] Das Regelwerk zur Bürgerbeteiligung dient der Stadt Mannheim ab sofort als verbindliche Grundlage bei Beteiligungsprozessen. mehr...
Mannheim: Regelwerk zur Bürgerbeteiligung hat seine Praxistauglichkeit bewiesen.
Ingolstadt: Bürgerbeteiligung digitalisieren
[19.3.2019] Ihre Bürgerbeteiligungsformate will die Stadt Ingolstadt um digitale Angebote ergänzen. Chatbots, Augmented und Virtual Reality sowie ein virtuelles Bürgerbüro sollen auf Einsatzmöglichkeiten und Potenziale geprüft werden. mehr...
Ingolstadt will bei der Bürgerbeteiligung vermehrt digitale Formate anbieten.
Tübingen: Erste Befragung via BürgerApp
[15.3.2019] In Tübingen ist die erste kommunale Bürgerbefragung per App gestartet. Bis zum 25. März können die Bürger ihre Meinung zu zwei Bauprojekten in der Universitätsstadt abgeben. mehr...
Offenbach: Neue Beteiligungsplattform online
[14.3.2019] Über ein neues Online-Beteiligungsportal verfügt jetzt die Stadt Offenbach. Realisiert wurde es von wer denkt was. mehr...
Frankfurt am Main: Mängelmelder ausgebaut
[27.2.2019] In Frankfurt am Main können Bürger der Stadtverwaltung über den Mängelmelder künftig auch Hinweise auf defekte Spielgeräte und Parkbänke geben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen