Landau in der Pfalz:
Geoportal erweitert


[28.2.2019] Um eine interaktive Baustellenkarte ist das Geoportal der Stadt Landau in der Pfalz ergänzt worden. Bürger können sich somit zu aktuellen Verkehrsbehinderungen sowie deren geplanter Dauer informieren.

Landau in der Pfalz: Geoportal enthält jetzt auch interaktive Baustellenkarte. Das Geoportal der Stadt Landau in der Pfalz, das Bürgern umfangreiche Informationen etwa zu Parkmöglichkeiten, Kehrbezirken der Schornsteinfeger, Standorten der E-Ladesäulen oder Wohnungsmarktbeobachtungen bietet, ist um eine interaktive Baustellenkarte erweitert worden. Wie die Kommune mitteilt, können für die einzelnen Baustellen Angaben zur Art der Sperrung, der Verkehrsbedeutung, der Art und Dauer der Maßnahme sowie Informationen zur genauen Lage und zum Bauträger beziehungsweise Auftraggeber abgerufen werden.
Zuständig für Aufbau und Pflege des Geografischen Informationsystems (GIS), das seit den 1990er-Jahren von der Stadt betrieben wird und seit 2010 auch online verfügbar ist, ist die Abteilung Vermessung und Geoinformation des Stadtbauamts. „Das Landauer GeoPortal ist auf der gleichen Basis wie das Pendant des Landes Rheinland-Pfalz www.geoportal.rlp.de entstanden“, erklärt der hauptverantwortliche Mitarbeiter Franz-Josef Rutz. Im Laufe dieses Jahres soll es auch für die Nutzung mit Smartphones optimiert werden. (ba)

http://www.geoportal.landau.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Landau, Geoportal, Portale

Bildquelle: Stadt Landau in der Pfalz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Dortmund: Befliegungen für Digitalen Zwilling
[28.3.2024] Die Stadt Dortmund bekommt einen Digitalen Zwilling. In den kommenden Wochen entstehen dafür bei Flügen über die Stadt hochaufgelöste Multiperspektivbilder. mehr...
In den kommenden Wochen entstehen mit diesem Flugzeug hochauflösende Bilder für ein digitales Stadtmodell von Dortmund.
Wolfsburg: Auf dem Weg zum Digitalen Zwilling

[14.3.2024] Die Innenstadt von Wolfsburg wird aktuell mit Laser-Scannern vermessen. Die Daten sollen für 3D-Modellierungen verwendet werden und bilden die Grundlage für den Aufbau eines Digitalen Zwillings. mehr...
So kann es aussehen: Die Giraffe am Südkopf in Wolfsburg, nachdem sie mit terrestrischem Laserscanning vermessen wurde.
Bocholt: Geoportal vorgestellt
[8.3.2024] Auf ihrem Geodatenportal Bocholt Maps bietet die Stadt Bocholt digitale Web- und Kartendienste. Auch ein virtueller Flug über die Kommune ist möglich. mehr...
Das Geoportal Bocholt-Maps enthält auch ein 3D-Stadtmodell.
Schwabach: Digitales Stadtmodell vorgestellt
[5.3.2024] Ein digitaler Zwilling soll die Stadt Schwabach dabei unterstützen, sich besser gegen Extremwetterereignisse zu wappnen. Das Projekt wurde vom Freistaat Bayern im Rahmen des Projekts TwinBy gefördert. mehr...
Calw: Bürger-GIS ist online
[29.2.2024] Über ein Bürger-GIS verfügt jetzt die Stadt Calw. Das Online-Angebot wurde zusammen mit IT-Dienstleister Komm.ONE aufgebaut und bietet aktuell auch zwei Live-Funktionen. mehr...
Calw: Bürger-GIS gestartet.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
VertiGIS GmbH
53177 Bonn
VertiGIS GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen