Stadtwerke Bühl:
Bereit für die Breitband-Kunden


[26.2.2019] Die Stadtwerke Bühl haben das Kunden- und Breitband-Management-System DICLINA eingeführt. Damit konnten die ersten Kunden an das neue breitbandige BADEN.NET angeschlossen werden.

Unter der Marke BADEN.NET bauen die baden-württembergischen Kommunen Bühl, Lichtenau, Rheinmünster und Seebach sowie der Zweckverband Gewerbepark mit Regionalflughafen Söllingen derzeit ein hochmodernes Glasfasernetz auf. Nachdem sie Anfang November 2018 den Zuschlag für den Betrieb und die Vermarktung des neuen Netzes erhalten haben, haben die Stadtwerke Bühl innerhalb von zwei Monaten das Kunden- und Breitband-Management-System DICLINA eingeführt.
Für das System haben sich die Stadtwerke laut Anbieter tktVivax entschieden, da es Prozesse im Kunden- und Breitband-Management durchgängig abbildet – vom Customer Relationship Management (CRM) über die Breitband-Provisionierung bis hin zum Billing. „Zudem sind fast alle Lösungen auf dem Markt herstellergebunden und damit auf einzelne Technologieanbieter beschränkt, wenn es um die automatische Konfiguration der technischen Komponenten geht“, nennt Georg Friedmann, Prokurist & Leiter Netzservice bei den Stadtwerke Bühl, einen weiteren Grund für die Entscheidung.
Der erste Privatkunde konnte nach Angaben der Stadtwerke Bühl Mitte Januar offiziell auf das neue BADEN.NET aufgeschaltet werden. In den kommenden Wochen würden über die bereits fertiggestellten rund 200 Hausanschlüsse weitere Privat- und Gewerbekunden mit Highspeed-Internet, VoIP-Telefonie und IPTV versorgt. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt bis zu 700 Hausanschlüsse am Netz sein, entsprechend würden auch die Kundenzahlen deutlich ansteigen. (bs)

http://www.stadtwerke-buehl.de

Stichwörter: Breitband, tktVivax, Stadtwerke Bühl, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Niedersachsen: Mobilfunkatlas online
[17.5.2019] Eine Übersicht zum Ausbau des Mobilfunknetzes in Niedersachsen bietet nun ein Online-Mobilfunkatlas. Entstanden ist er in enger Zusammenarbeit zwischen Land und Netzbetreibern. mehr...
Sachsen-Anhalt: Gigabit-Strategie beschlossen
[16.5.2019] Möglichst bis zum Jahr 2025 sollen in Sachsen-Anhalt alle Haushalte, Unternehmen und Einrichtungen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. Das sieht eine neue Gigabit-Strategie für das Land vor, die erstmals auch den Mobilfunk und WLAN einbezieht. mehr...
Bernau bei Berlin: Mit Turbospeed im Stadtnetz surfen
[13.5.2019] Über eine gigabitfähige Breitband-Versorgung verfügt jetzt die Stadt Bernau bei Berlin. Für den Ausbau des Stadtnetzes zeichnet das Unternehmen Tele Columbus verantwortlich. mehr...
Dresden: Auf dem Weg zur 5G-Modellregion
[10.5.2019] Um Dresden zur 5G-Modellregion zu machen, arbeitet die sächsische Landeshauptstadt mit der Deutschen Funkturm GmbH, Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, zusammen. mehr...
Dresden soll 5G-Modellregion werden.
Kreis Rostock: Glasfaser im Bau
[9.5.2019] Im Kreis Rostock startet die Deutsche Telekom jetzt in über 70 Gemeinden mit dem Glasfaserausbau. mehr...
Im Kreis Rostock werden 70 Gemeinden ans Glasfasernetz angeschlossen.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen