Bonn:
Co-Entwickler für Smart Cities App


[28.2.2019] Die Bundesstadt Bonn wird sich an der Entwicklung einer Smart Cities App beteiligen und hat dazu eine entsprechende Vereinbarung mit der Deutschen Telekom unterzeichnet. Darüber hinaus tritt Bonn als erste Stadt der Smart City Entwickler Community bei.

Zur führenden Smart City in Nordrhein-Westfalen will die Bundesstadt Bonn avancieren und wird dazu ihre Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom intensivieren. Konkret erklärte sich die Stadt im Rahmen eines Letter of Intent bereit, sich an der Entwicklung der Smart Cities App der Telekom zu beteiligen. Außerdem wird Bonn als nach eigenen Angaben erste Stadt der Smart City Entwickler Community beitreten.
Die Smart Cities App der Telekom ermöglicht es Städten, Services und Angebote für die Bürger in eine App zu integrieren. Für Nutzer bietet die Anwendung den Vorteil, dass sie damit städteübergreifend Services an verschiedenen Standorten nutzen können. Mit der App lassen sich beispielsweise Behördengänge digital erledigen, ebenfalls eingebunden werden können Bücherei- oder Bike-Sharing-Dienste. Welche Anwendungen die App am Ende konkret beinhaltet, wird nach Angaben der Stadt Bonn in der weiteren gemeinsamen Entwicklung festgelegt.
„Wir als Stadt glauben an Co-Creation, weil uns das die Möglichkeit bietet, bei der Entwicklung des Produkts von Anfang an mitzuarbeiten und die Wünsche der Bonner Bürgerinnen und Bürger zu berücksichtigen“, betont Oberbürgermeister Ashok Sridharan. „Deshalb treten wir der Smart City Developer Community bei.“ „Die Smart Cities App soll nutzerfreundlich und sicher Städteservices für Bürgerinnen und Bürger in einem digitalem Dienst vereinen“, ergänzt Markus Keller, Senior Vice President und Smart City Chef bei der Deutschen Telekom. „Die Stadt Bonn bringt dazu wichtige Erfahrungen ein.“ (bs)

www.bonn.de
www.telekom.de

Stichwörter: Smart City, Deutsche Telekom, Apps, Bonn



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Smart City: 50 Städte mit Initiative
[20.3.2019] In Deutschland haben aktuell 50 Städte Smart-City-Initiativen gestartet. Wichtigste Themen sind Verwaltung, Mobilität, Energie und Umwelt. Das ist das Ergebnis des Smart-City-Atlas von Bitkom, Fraunhofer IESE und Partnern. mehr...
Smart-City-Atlas: 50 Städte haben bereits Initiativen gestartet.
Smart City Index: Wien und London liegen vorne
[19.3.2019] Wien und London sind laut dem aktuellen Smart City Index von Roland Berger die fortschrittlichsten Städte weltweit. Aus Deutschland hat es nur Berlin ins obere Drittel des Rankings geschafft. Im Durchschnitt schneiden asiatische Metropolen jedoch insgesamt besser ab als europäische. mehr...
Die 15 führenden Städte im Smart-City-Ranking.
Solingen: Smarte App
[12.3.2019] Die Stadt Solingen hat eine App entwickelt, welche Informationen etwa zu freien Parkplätzen oder aktuellen UV-Werten liefert. Bürger können den Prototypen jetzt testen. mehr...
Gelsenkirchen: Digitales Versuchslabor
[11.3.2019] Mit Unterstützung des Technologiepartners Huawei Technologies Deutschland will die Stadt Gelsenkirchen ein Open Innovation Lab einrichten. Darin sollen neue Technologien und Lösungen für die Smart City erprobt werden. mehr...
Gelsenkirchen und Huawei arbeiten auch weiterhin gemeinsam an Smart-City-Lösungen.
Ingolstadt: LoRaWAN im Aufbau
[7.3.2019] Als Baustein für die Smart City will die Stadt Ingolstadt ein Netz für das Internet der Dinge aufbauen. Insgesamt fünf Funkstationen für das neue LoRaWAN wurden bereits im Stadtgebiet installiert. mehr...
In Ingolstadt wird ein LoRaWAN für das Internet der Dinge aufgebaut.
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
AixConcept GmbH
52076 Aachen
AixConcept GmbH
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
INFOsys Kommunal GmbH
66459 Kirkel-Limbach
INFOsys Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen