Vollstreckung:
AMTSHILFE.net gestartet


[8.3.2019] Die elektronische Amtshilfe-Lösung AMTSHILFE.net ist jetzt erfolgreich produktiv gegangen. Entwickelt wurde sie von den IT-Dienstleistern krz und KDO sowie vom Unternehmen DATA-team.

Digitales Amtshilfeersuchen mit AMTSHILFE.net startet. Einen Meilenstein für den bundeseinheitlichen elektronischen Amsthilfeaustausch hat nach eigenen Angaben das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) gesetzt: Im Rahmen der Produktivsetzung der Lösung AMTSHILFE.net im Rechenzentrum des krz wurde das erste digitale Amtshilfeersuchen vom Kreis Lippe an die Stadtverwaltung Detmold versendet. Michael Held vom Kreis Lippe ist sich sicher: „Da wir häufig Amtshilfeersuchen an die umliegenden Kommunen versenden, profitieren die Empfänger unserer Ersuchen sofort von AMTSHILFE.net.“ „...da wir diese Ersuchen vollautomatisch in unsere Vollstreckungssoftware eingespielt bekommen“, ergänzt Michael Peuker von der Stadt Detmold. Das Ersuchen ist laut krz vollständig in den digitalen Prozess der Vollstreckung eingebettet. Der Vorgang erscheine in der Software des empfangenden Amtes so, als wäre er von einem Kollegen im Büro nebenan abgeschickt worden.
Entwickelt wurde die AMTSHILFE.net-Lösung, die ab sofort allen Kommunen im Verbandsgebiet des krz zur Verfügung steht, von dem IT-Dienstleister zusammen mit der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) sowie dem Unternehmen DATA-team. Sie basiert laut krz-Angaben auf einem gemeinsamen IT-System bestehend aus der Server-Komponente, einem zentralen Authority-Server zur Ermittlung der zuständigen Vollstreckungsbehörde, einem Webclient für Vollstreckungsbehörden ohne eigene Vollstreckungsprogramme und einer Webservice-Komponente für die Anbindung von Vollstreckungsfachverfahren im XAmtshilfe Standard. Sie beinhalte zudem die Kommunikationsstandards XFINANZ 3.1, XAMTSHILFE 1.0, XTA 2.0 und OSCI. Dadurch seien die Anträge auch in andere Vollstreckungslösungen und Finanzverfahren integrierbar.
Das krz betreibt die bundesweite zentrale Server-Komponente, in der die automatische Ermittlung und Addressierung der zuständigen Vollstreckungsbehörde vorgenommen wird. „Das krz ist Vorreiter bei der Datensicherheit. Mit seiner BSI-Zertifizierung (wir berichteten) ist das Rechenzentrum in Lemgo der ideale Dienstleister für die anderen Rechenzentren und Kommunen, die AMTSHILFE.net einsetzen“, erläutert DATA-team-Geschäftsführer Thomas Teschner und ergänzt: „Als nächster Meilenstein ist der Produktivgang im Mai diesen Jahres mit der KDO in Niedersachsen gesetzt. Weitere Rechenzentren in Baden-Württemberg und Hamburg wollen folgen.“ (ba)

http://www.krz.de
http://www.kdo.de
http://www.data-team.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Vollstreckung, AMTSHILFE.net, XAmtshilfe, DATA-team

Bildquelle: krz

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Bremen: Schweb.NET im Versorgungsamt
[17.7.2019] Die Software Schweb.NET soll künftig im Amt für Versorgung und Integration Bremen (AVIB) für optimierte Abläufe sorgen. mehr...
Fachverfahren: AMTSHILFE.net ausgeweitet
[16.7.2019] Positive Erfahrungen mit AMTSHILFE.net haben die Kommunen im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) gemacht. Seit diesem Monat gehört auch die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) zu den Betreibern der Lösung. mehr...
Kreis Haßberge: Aus vier wird eins Bericht
[10.7.2019] Agil und vollkommen digitalisiert – so soll das Jugend- und Sozialamt des Kreises Haßberge in Zukunft beschaffen sein. Schrittweise ersetzt jetzt eine Komplett-Software die vier bislang eingesetzten Fachverfahren der bayerischen Kommune. mehr...
Kreis Haßberge will Sozialwesen zukunftsfähig machen.
krz: Blaupause für OZG-Services?
[10.7.2019] Im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) werden die G2B-Online-Services der Kommunen derzeit detailliert mit Fokus auf das OZG untersucht. Die Leistungen, die für die weitere Digitalisierung vorbereitet werden, könnten als Blaupause für ganz NRW dienen. mehr...
Braunschweig: Per Mausklick zum Betreuungsplatz
[3.7.2019] Ein Online-Portal zur Anmeldung in Kindertagesstätten bietet jetzt die Stadt Braunschweig an. Eltern erhalten darüber Informationen zu den unterschiedlichen Angeboten und können ihr Kind für bis zu vier Betreuungseinrichtungen vormerken. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen