SIMSme:
Brabbler AG kauft Messenger


[15.3.2019] Das Unternehmen Brabbler kauft den Messenger SIMSme von der Deutschen Post. Im Gegenzug beteiligt sich die Deutsche Post an Brabbler, um die Entwicklung von SIMSme weiter zu begleiten.

SIMSme bekommt einen neuen Besitzer: Das Unternehmen Brabbler, Betreiber der digitalen Kommunikationslösung ginlo, hat mit der Deutschen Post jetzt eine verbindliche Vereinbarung zum Erwerb des Messengers getroffen. Wie die beiden Unternehmen mitteilen, wird sich die Deutsche Post im Gegenzug an Brabbler beteiligen, um auch weiterhin an der positiven Entwicklung von SIMSme teilzuhaben. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart, der Vollzug der Transaktion werde zeitnah erwartet. „Wir verkaufen SIMSme zu einem Zeitpunkt, an dem die Nachfrage gerade bei Geschäftskunden anzieht und deshalb die Entwicklungskapazitäten stark ausgebaut werden müssen“, sagt Marco Hauprich, Senior Vice President Digital Labs Deutsche Post AG und verantwortlich für SIMSme. „Die Brabbler AG mit ihrer Expertise in der digitalen Kommunikation, einem kompetenten Entwickler-Team und großer Erfahrung im Vertrieb digitaler Services ist genau der richtige Partner, um unser erfolgreiches Produkt auf die nächste Stufe zu heben.“ Für die SIMSme-Kunden ändert sich laut Unternehmensangaben erst einmal nichts. Die Nutzung des Messengers für Privatkunden bleibe kostenfrei, die individuell mit den Geschäftskunden vereinbarten Preise bei SIMSme Business behalten ihre Gültigkeit. Auch werden die Server weiterhin in Deutschland stehen, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nachrichten bleibe ebenfalls erhalten. (ve)

http://www.brabbler.ag
http://www.ginlo.net
http://www.sims.me
http://dpdhl.com

Stichwörter: Unternehmen, Brabbler, Deutschen Post, SIMSme



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
SAP: Neuer Leiter Public Services
[16.5.2019] Susanne Diehm wurde zum Chief Operating Officer und Head of Cloud bei SAP befördert. Ihr Nachfolger als Leiter Public Services ist Nikolaus Hagl. mehr...
Susanne Diehm übergibt beim SAP Infotag Public Services in Stuttgart den Staffelstab an den neuen Leiter Public Services, Nikolaus Hagl.
Materna: Wachstumskurs fortgesetzt
[16.5.2019] Materna hat im Geschäftsjahr 2018 einen Gruppenumsatz von 288,6 Millionen Euro erzielt, was einem Plus von 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Wachstumstreiber sind der Public Sector und Lösungen für IT-Organisationen. mehr...
AKDB: Willkommen in der Anstalt
[13.5.2019] Mit einem neuen Karriereportal wirbt die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) um Mitarbeiter. Das selbstironische Motto der Website: Willkommen in der Anstalt! mehr...
Auf ihrem neuen Karriereportal lässt die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ihre Mitarbeiter zu Wort kommen.
Form-Solutions: Neue Rechtsform
[8.5.2019] Eine neue Rechtsform hat sich das Unternehmen Form-Solutions gegeben: Das Einzelunternehmen in Form einer e.K. wurde in eine GmbH umgewandelt. mehr...
VertiGIS: Unternehmen bündeln Know-how
[6.5.2019] Die Fähigkeiten von vier Unternehmen für Geo-Informationssysteme (GIS) vereint jetzt das neue Unternehmen VertiGIS, ein Zusammenschluss von AED-SICAD, Latitude Geographics, Dynamic Design Group sowie Geocom. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen