ZUGFeRD:
Version 2.0 veröffentlicht


[18.3.2019] Ab sofort steht die finale Version von ZUGFeRD 2.0 zur Verfügung. Bei der Weiterentwicklung wurden die Richtlinie 2014/55/EU und die Europäische Norm EN 16931 berücksichtigt.

Mit ZUGFeRD 2.0 steht jetzt ein frei verfügbares Rechnungsformat zur Verfügung, das die Bedürfnisse von Verwaltungen und Unternehmen an eine elektronische Rechnung optimal erfüllt. Das teilt die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) in einer Pressemeldung mit. „Mit dem Release 2.0 von ZUGFeRD erfüllen wir den drängenden Ruf aus der Unternehmenspraxis nach einem elektronischen Rechnungsformat, das vollständig im Einklang mit der europäischen Norm EN 16931 und mit der Richtlinie 2014/55/EU vom 16. April 2014 ist“, erklärt Ivo Moszynski, Leiter des AWV-Arbeitskreises „Forum elektronische Rechnung Deutschland“.
Die Erstellung der Rechnung im PDF-Format sei einfach, die Auswertung könne entweder vom Sachbearbeiter durch die PDF-Bildrepräsentanz oder automatisiert durch die eingebettete XML-Datei erfolgen. Der Standard habe mehrere Profile, um auch spezielle Anforderungen an die Inhalte der Rechnung erfüllen zu können.
ZUGFeRD 2.0 wurde im AWV-Arbeitskreis „Forum elektronische Rechnung Deutschland“ von diversen Unternehmen und dem öffentlichen Sektor erarbeitet. In einer öffentlichen Kommentierungsphase im November 2018 haben laut der Pressemeldung zahlreiche Unternehmen die Möglichkeit genutzt, das Format zu optimieren und eigene Anforderungen in die Entwicklung einfließen zu lassen. Der Standard könne im nationalen und internationalen Rechnungsverkehr genutzt werden. Um eine Vereinheitlichung europäischer Rechnungsformate voranzutreiben, wurde ZUGFeRD 2.0 außerdem in enger Zusammenarbeit mit dem französischen Forum FNFE-MPE entwickelt. (ba)

Weitere Informationen und Infopaket zum Download (Deep Link)
http://www.ferd-net.de
http://www.awv-net.de

Stichwörter: Finanzwesen, ZUGFeRD 2.0, E-Rechnung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
VOIS: Ganzheitliche Lösung Bericht
[26.11.2021] Als Teil der VOIS-Plattform feiert mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung ein weiterer Baustein seine Markteinführung. mehr...
Hardcopy aus der VOIS|DALE Darlehensverwaltung.
KDO: Neue Software-Generation Bericht
[24.11.2021] Einen Technologiewandel hat die Finanz-Software KDO-doppik&more vollzogen. Die neue Lösung auf Basis von SAP S/4HANA soll in den kommenden Jahren sukzessive bei allen KDO-Kunden eingeführt werden. mehr...
KDO Finanzlösung: Wechsel auf SAP S/4HANA.
Hüttenberg: Budget im Blick Bericht
[22.11.2021] Als erste Kommune im Verbandsgebiet von ekom21 hat sich die Gemeinde Hüttenberg im Lahn-Dill-Kreis für das Modul Integriertes Berichtswesen Plus des Finanzsystems Infoma newsystem entschieden. Damit können unter anderem Investitionen besser überwacht werden. mehr...
Die Gemeinde Hüttenberg verwendet iBWplus.
Finanzwesen: Steuern mit Rundblick Bericht
[9.11.2021] Bei knappen Ressourcen ist es wichtig, aus Daten die richtigen Schlüsse für Entscheidungen zu ziehen. Dabei helfen intelligentes Daten-Management und eine zentrale Analyseplattform, die aktuelle Informationen über alle Politikbereiche auf Knopfdruck auswertet. mehr...
360-Grad-Steuerung durch intelligentes Daten-Management.
Sachsen: Einführung von Infoma newsystem
[14.10.2021] Vier sächsische Pilotkommunen führen jetzt die Lösung Infoma newsystem ein. Bereits vor knapp einem Jahr haben sich die Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Hersteller Axians Infoma zur Zusammenarbeit entschieden. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
hallobtf! gmbh
50667 Köln
hallobtf! gmbh
Nagarro ES
51379 Leverkusen
Nagarro ES
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen