Neuss:
Portal als Rückgrat der Digitalisierung


[15.3.2019] Bürger der Stadt Neuss sollen sich künftig in vielen Fällen den Gang ins Rathaus sparen können. Dazu hat die Stadt ein Bürgerserviceportal freigeschaltet, über das unter anderem Geburts-, Ehe- und Sterbeurkunden online beantragt werden können.

Stadt Neuss startet Bürgerserviceportal. Ihr neues Bürgerserviceportal hat jetzt die Stadt Neuss freigeschaltet. Neben Informationen zu Dienstleistungen, Ämtern und Einrichtungen der Stadt finden Bürger hier auch Online-Dienste wie die Terminvergabe des Bürgeramts, den Kita-Navigator oder den Online-Antrag für Bewohnerparkausweise. Zudem ist es mit Start des Serviceportals nun erstmals möglich, Personenstandsurkunden (Geburts-, Ehe- oder Sterbeurkunden), auf elektronischem Wege zu beantragen. Dabei können laut der Stadt Neuss alle anfallenden Gebühren auch direkt online mit gängigen Bezahlarten wie Lastschrift, PayPal oder Giropay beglichen werden.
Wie die Kommune weiter mitteilt, bildet das neue Serviceportal das Rückgrat für die weitere Digitalisierung der Stadtverwaltung. Alle neu eingeführten Online-Antragsverfahren würden künftig in diese Plattform eingebunden. „Zukünftig werden die Neusser Bürgerinnen und Bürger immer mehr Anliegen komfortabel online erledigen und sich den Gang ins Rathaus sparen können“, erklärte dazu der zuständige Beigeordnete der Stadt Neuss, Holger Lachmann.
Zur Nutzung des Portals wird das Servicekonto.NRW des Landes Nordrhein-Westfalen genutzt. Bürger, die sich im Serviceportal Neuss registriert haben, können dieses Konto auch in anderen Städten, Kreisen oder bei Landesbehörden verwenden. „Durch das einheitliche Servicekonto wird sichergestellt, dass nicht eine Unmenge von neuen Konten und Passwörtern erforderlich ist, sondern lediglich eine einmalige Registrierung. Gleichzeitig bleibt die Stadtverwaltung Neuss auch weiterhin persönlich für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar“, so Holger Lachmann. (bs)

www.serviceportal-neuss.de

Stichwörter: Portale, CMS, Neuss, Bürgerserviceportal, Servicekonto.NRW

Bildquelle: Stadt Neuss

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Berlin: Bürgerservice verbessert
[15.3.2019] Berlin nutzt bundesweit gestartete Initiativen, um sein Online-Angebot für Bürger auszubauen. So ist das Land einer von drei Piloten beim Projekt zur Integration der 115-Support-Dienstleistungen in sein Service-Portal. mehr...
Frechen: Nach Fasching im neuen Gewand
[15.3.2019] Die Stadt Frechen hat den Relaunch ihrer Website abgeschlossen und präsentiert sich seit Aschermittwoch mit neuem Aussehen im Web. mehr...
In neuem Design präsentiert sich die Stadt Frechen im Internet.
Hessen: Standesamtsportal ist online
[11.3.2019] Bei allen hessischen Standesämtern können die Bürger jetzt Personenstandsurkunden online beantragen. Möglich macht dies das Standesamtsportal des Landes, das vergangene Woche freigeschaltet wurde. mehr...
In Hessen sind jetzt alle Standesämter auch online erreichbar.
Rheinland-Pfalz / Schleswig-Holstein: Schulterschluss für E-Services
[11.3.2019] Gemeinsam haben die Länder Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie das Bundesumweltministerium Online-Verwaltungsservices für den Bereich Umwelt entwickelt. Die Prototypen konnten nun von Nutzern getestet werden. mehr...
Sachsen: Weitere Online-Dienste für Amt24
[7.3.2019] An weiteren Online-Diensten für das neue Serviceportal Amt24 mit Servicekonto des Freistaats Sachsen arbeitet der Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA). mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
Govii UG (haftungsbeschränkt)
06108 Halle (Saale)
Govii UG (haftungsbeschränkt)
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen