Kreis Cham:
Breitband-Ausbau ohne M-net


[20.3.2019] Einen Neustart muss der Kreis Cham beim Ausbau seiner Glasfaserinfrastruktur hinlegen: Da das Vorhaben wirtschaftlich nicht umsetzbar ist, wurde die Zusammenarbeit mit dem ursprünglich beauftragten Partner M-net in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Für den Breitband-Ausbau im Kreis Cham hatte im Jahr 2017 der bayerische Telekommunikationsanbieter M-net den Zuschlag erhalten. Nun haben sich der Anbieter und die Kommune darauf geeinigt, das Vorhaben in beiderseitigem Einvernehmen und gegen Leistung einer Abstandszahlung zu beenden. Über die Höhe der Zahlung wurde zwischen beiden Partnern Stillschweigen vereinbart.
Wie der Kreis Cham berichtet, hatte sich im Projektverlauf gezeigt, dass das Projekt für M-net wirtschaftlich nicht umsetzbar ist. Die Beendigung der Zusammenarbeit sei daher das einzig zielführende Vorgehen. „Ein Rechtsstreit mit M-net hätte das Verfahren nur in die Länge gezogen, ohne etwas für die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen“, erklärte dazu Landrat Franz Löffler.
Vorgesehen ist, im Kreis Cham rund 6.500 bislang unterversorgte Haushalte und Gewerbebetriebe durch ein neues Glasfasernetz (Fibre to the Building, FTTB und Fibre to the Curb, FTTC) zu erschließen und künftig mit Internet-Geschwindigkeiten von mindestens 50 bis hin zu maximal 300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zu versorgen. An diesem Ziel hält der Kreis nach eigenen Angaben auch nach dem Rückzug von M-net fest. Gemeinsam mit den Gemeinden sollen daher zeitnah Strategien entwickelt werden, wie der Ausbau mit einer zukunftsfähigen Glasfaserinfrastruktur doch noch realisiert werden kann. (bs)

http://www.landkreis-cham.de
http://www.m-net.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Glasfaser, Kreis Cham



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Region Stuttgart: Vertrag für Gigabitprojekt unterzeichnet
[29.5.2019] Gemeinsam mit der Deutschen Telekom will die Gigabit Region Stuttgart (GRS) das schnelle Internet ausbauen, Lücken im Mobilfunk schließen und zum Piloten für den Kommunikationsstandard 5G werden. Der dazu unterzeichnete Vertrag ruft Kritiker auf den Plan. mehr...
Gigabit Region Stuttgart und Deutsche Telekom wollen unter anderem für glasfaserschnelles Internet in zunächst 174 Kommunen sorgen.
ANGA COM 2019: Netzkonzepte von telent
[28.5.2019] Das Unternehmen telent stellt auf der Messe ANGA COM Systemintegrationslösungen vor, die Kommunen, Stadtwerke und regionale Netzbetreiber beim Ausbau ihrer Breitband-Infrastruktur sowie bei der Digitalisierung von Prozessen unterstützen sollen. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: Weiße Flecken werden geschlossen
[27.5.2019] Die Stadtwerke Osnabrück statten bislang unterversorgte Gebiete bis Ende 2021 mit einem kostenlosen Gigabitanschluss aus. mehr...
Künftig wird es auch in den Randbereichen Osnabrücks schnelles Internet geben.
M-net: Wachstum mit Highspeed-Internet
[24.5.2019] Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 meldet M-net. Für Wachstum sorgen vor allem die Glasfaser-Netze des Telekommunikationsanbieters. In Zukunft will sich M-net vor allem dem Glasfaser-Ausbau bis in die einzelne Wohnung widmen. mehr...
Ausbau des Glasfasernetzes in München.
Telekom: Kommunalbeirat gegründet
[23.5.2019] Für einen schnellen und unbürokratischen Breitband-Ausbau will die Deutsche Telekom die Zusammenarbeit mit den Kommunen verstärken und hat dazu jetzt einen Kommunalbeirat einberufen. mehr...
Erste Sitzung des Kommunalbeirats der Telekom in Berlin.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen