WiFi4EU:
Neue Förderrunde


[3.4.2019] Von Donnerstag bis Freitag können Gemeinden und Gemeindegruppen aus ganz Europa über das WiFi4EU-Portal eine Förderung für kostenloses WLAN im öffentlichen Raum beantragen.

Am 4. April 2019 um 13 Uhr startet die EU-Kommission laut eigenen Angaben eine neue Ausschreibung für das Förderprogramm WiFi4EU. Gemeinden und Gemeindegruppen in der EU können bis zum 5. April um 17 Uhr insgesamt 3.400 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro beantragen, um kostenlose WiFi-Netze in öffentlichen Räumen einzurichten.
„Ich freue mich, die zweite Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für die WiFi4EU-Initiative ankündigen zu können“, sagt die für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft zuständige Kommissarin Mariya Gabriel. „Es ist ein konkreter Schritt hin zu einem besseren Internet-Zugang für alle europäischen Bürger. Nach einem sehr erfolgreichen ersten Aufruf freuen wir uns diesmal auf die gleiche Begeisterung, mit einem zusätzlichen Angebot von 600 Gutscheinen im Vergleich zum ersten Anruf.“
Das WiFi4EU-Programm fasst laut Kommission ein Gesamtvolumen von 120 Millionen Euro und findet in einer Reihe von Aufrufen statt. Sobald sich die Gemeinden auf dem speziellen WiFi4EU-Portal registriert haben, können sie mit nur einem Klick einen Gutschein beantragen. Die Kommission wähle die Begünstigten nach dem Windhundverfahren aus und sorge gleichzeitig für ein ausgewogenes geografisches Gleichgewicht.
Die erste WiFi4EU-Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen fand im November 2018 statt, wobei sich über 13.000 Gemeinden aus ganz Europa bewarben und 2.800 Gutscheine vergeben wurden. (ve)

http://wifi4eu.ec.europa.eu/#/home

Stichwörter: Breitband, WLAN, WiFi4EU, Förderung



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
M-net: Wachstum mit Highspeed-Internet
[24.5.2019] Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 meldet M-net. Für Wachstum sorgen vor allem die Glasfaser-Netze des Telekommunikationsanbieters. In Zukunft will sich M-net vor allem dem Glasfaser-Ausbau bis in die einzelne Wohnung widmen. mehr...
Ausbau des Glasfasernetzes in München.
Telekom: Kommunalbeirat gegründet
[23.5.2019] Für einen schnellen und unbürokratischen Breitband-Ausbau will die Deutsche Telekom die Zusammenarbeit mit den Kommunen verstärken und hat dazu jetzt einen Kommunalbeirat einberufen. mehr...
Erste Sitzung des Kommunalbeirats der Telekom in Berlin.
FrankfurtRheinMain: Gigabit für die gesamte Region
[22.5.2019] Die Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden, sodass alle Privathaushalte und Unternehmen einen gigabitfähigen Internet-Zugang erhalten. Kommunen und der Regionalverband haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden.
Kreis Limburg-Weilburg: Erste Schule am Glasfasernetz
[21.5.2019] Der Kreis Limburg-Weilburg will bis Ende dieses Jahres alle Schulen mit einem Glasfaseranschluss ausstatten. Der Startschuss für das Projekt wurde jetzt in der Adolf-Reichwein-Schule gegeben. mehr...
Startschuss für das schnelle Internet in der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg.
Niedersachsen: Mobilfunkatlas online
[17.5.2019] Eine Übersicht zum Ausbau des Mobilfunknetzes in Niedersachsen bietet nun ein Online-Mobilfunkatlas. Entstanden ist er in enger Zusammenarbeit zwischen Land und Netzbetreibern. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen