Hamburg:
E-Rechnung im Aufwind


[4.4.2019] Seit vier Jahren verarbeitet die Freie und Hansestadt Hamburg Rechnungen mit dem Standard XRechnung. 2018 waren es über 100.000.

Die Freie und Hansestadt Hamburg verarbeitet nach Angaben der Finanzbehörde seit vier Jahren elektronische Rechnungen. 2018 waren es über 100.000. Angesichts dieser sehr großen Stückzahlen profitiere die Stadt schon jetzt von einer digitalen Rechnungsverarbeitung. Finanzsenator Andreas Dressel sagt dazu: „Dass wir die EU-Richtlinie mit dem neuen Format XRechnung schon jetzt standardmäßig erfüllen, unterstreicht einmal mehr Hamburgs Leistungsfähigkeit bei der Digitalisierung.“
Gemäß eines Beschlusses des IT-Planungsrats stellt die XRechnung die nationale Umsetzung der europäischen Norm für die elektronische Rechnungsstellung dar und bildet eine verlässliche Basis für den Austausch elektronischer Rechnungen von und mit deutschen Verwaltungen. Wie die Hamburger Finanzbehörde weiter mitteilt, wird der Standard von der Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) betrieben. Eine elektronische Rechnung im Sinne der EU-Richtlinie sei nur eine Rechnung, die in einem strukturierten Datensatz erstellt, übermittelt und empfangen wird, sodass ihre Verarbeitung ohne Medienbruch erfolgen könne. (ba)

http://www.fb.hamburg.de

Stichwörter: Finanzwesen, Hamburg, E-Rechnung, XRechnung



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Bayern: Online-Finanzamt wird ausgebaut
[24.5.2019] Mit dem Aufbau einer E-Akte, der Einführung des rechtsverbindlichen elektronischen Steuerbescheids über ELSTER und der Übermittlung von digitalen Belegen zur Steuererklärung will Bayern das Online-Finanzamt ausbauen. mehr...
Dierdorf: BI-Lösung von ab-data
[22.5.2019] Ihre Finanzdaten wird die Verbandsgemeinde Dierdorf künftig mit der Business-Intelligence-Lösung ab-data Web KomPASS planen, analysieren und steuern. mehr...
Kreis Biberach: Vertragsverwaltung mit Axians Infoma
[10.5.2019] Der Kreis Biberach weitet seine Zusammenarbeit mit Axians Infoma aus und setzt künftig auch die Zentrale Vertragsverwaltung des Unternehmens ein. mehr...
Siegburg: Rechnungswesen wird digitalisiert
[23.4.2019] Im Rechnungswesen wird die Stadt Siegburg künftig vollständig auf Papier verzichten und die Prozesse optimieren – und zwar im Gesamtkonzern Stadt. Das Projekt ist ein Kernelement der in der Entstehung befindlichen Gesamtstrategie SmartCity Siegburg. mehr...
Wipperfürth: Digital prüfen mit DATEV
[15.4.2019] Für den Einsatz der Software DATEV Prüfung ÖR hat sich die Hansestadt Wipperfürth entschieden. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen