Kreis Soest:
Foto und Unterschrift per Terminal


[4.4.2019] Foto und Unterschrift für den Führerschein können die Bürger im Kreis Soest nun per Terminal selbst erstellen. An drei Standorten stehen ihnen die Terminals der Bundesdruckerei zur Verfügung.

Kreis Soest: Sandra Kree-Lange, Mitarbeiterin im Bürgerservice, stellt das neue Selbstbedienungsterminal im Foyer des Kreishauses vor. Der Kreis Soest setzt an drei Standorten der Abteilung Bürgerdienste ab sofort Selbstbedienungsterminals der Bundesdruckerei ein. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, können darüber das Foto und die Unterschrift für den Führerschein bereits vor der Bearbeitung am Schalter erfasst werden. Wenn der Nutzer sich vor dem Terminal aufstelle, nehme es Maß und steuere die passende Höhe für das Foto an. Welche Arbeitsschritte nacheinander zu absolvieren sind, erklärt das Terminal dem Antragsteller. Die Vorgaben des Terminals stehen nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Türkisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch zur Verfügung.
„Fotos und Unterschrift können für den Führerscheinumtausch, ein Ersatzdokument bei Verlust, Verlängerung einer Klasse und auch bei Erst- sowie Neuerteilungsanträgen genutzt werden“, erläutert Mirko Hein, Abteilungsleiter Bürgerdienste. „Für Fahrerkarten und internationale Führerscheine ist die Nutzung der Terminals derzeit noch nicht möglich. Für den Service entstehen zusätzliche Kosten in Höhe von fünf Euro. Diese fallen bei Nutzung des Fotos für eine Bestellung bei der Bundesdruckerei in Berlin an.“ Die drei Terminals sind im Bürgerservice im Kreishaus und an beiden Service-Centern der Kfz-Zulassungsstellen in Soest und Lippstadt verfügbar. (ve)

http://www.kreis-soest.de
http://www.bundesdruckerei.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kfz-Wesen, Kreis Soest, Bürgerservice, Bundesdruckerei, Selbstbedienungsterminal

Bildquelle: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
i-Kfz 3: Was lange währt... Bericht
[22.8.2019] Ab Oktober steht eines der meist genutzten Verwaltungsverfahren mit erweitertem Service zur Verfügung: Mit Stufe 3 der internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz) können Bürger ihr Fahrzeug dann bezirksunabhängig online an-, ab- oder ummelden. mehr...
Die Kfz-Zulassung zählt zu den am häufigsten genutzten Verwaltungsverfahren.
Kita-Lösungen: KIVAN überzeugt Bericht
[21.8.2019] Nah am Kunden entwickelt Lecos seit über zehn Jahren das Kita-Management-System KIVAN. Für das Unternehmen ist klar, dass nur so ein Produkt entsteht, das die Anforderungen bei der Verwaltung von Betreuungsplätzen erfüllen kann. mehr...
Harsewinkel: KIVAN erleichtert Planung.
Axians Infoma: Update forciert digitale Abläufe
[19.8.2019] Mit zahlreichen Neuerungen wartet das Update 19.1 für die integrierte Gesamtlösung Infoma newsystem auf. Axians Infoma unterstützt damit die Kommunen auf ihrem Weg zu vollständig digitalen Abläufen. mehr...
Lage: Mobiler, papierloser Bauhof
[16.8.2019] Einen papierlosen Arbeitsplatz bietet der Bauhof der Stadt Lage seinen Mitarbeitern an. Dank der Spezial-Software mpsARES erfolgen Auftrags- und Leistungserfassung komplett digital, eine App ermöglicht den Einsatz von mobilen Geräten. mehr...
Haben dafür gesorgt, dass die Mitarbeiter im Bauhof Lage jetzt mobil arbeiten:
Zollernalbkreis: Online-Anhörung eingeführt
[14.8.2019] Das Landratsamt Zollernalbkreis erweitert seinen Bürgerservice: Die Anhörung der Bußgeldstelle ist ab sofort auch online möglich. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen