DocuWare:
Vorkonfigurierte Lösung für Kommunen


[9.4.2019] Eine maßgeschneiderte Lösung für die Rechnungsverarbeitung in Kommunen bietet jetzt das Unternehmen DocuWare an. Die Rechnungsverarbeitung erfolgt vom Erfassen bis zum Buchen durchgängig digital, wobei die Anforderungen der GoBD erfüllt werden.

Mit DocuWare für Kommunen präsentiert DocuWare, Anbieter von Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, laut eigenen Angaben eine maßgeschneiderte Lösung für die Rechnungsverarbeitung in der öffentlichen Verwaltung. Wie das Unternehmen mitteilt, gewinnen Amtsleiter und Verwaltungsmitarbeiter damit eine umfassende Sicht auf Vorgänge, können Dienstwege sowie Amtsverfahren automatisieren und alle Unterlagen rechtskonform zentral archivieren. Es lassen sich Rechnungen abzeichnen, sachlich sowie rechnerisch prüfen und Auszahlungsanordnungen digital signieren. Die Lösung automatisiert den gesamten Rechnungsprozess und stellt die GoBD-konforme Aufbewahrung aller gängigen Rechnungsformate sicher. Die Rechnungsverarbeitung erfolgt vom Erfassen bis zum Buchen durchgängig digital. Rechnungen jeden Formats werden einheitlich erfasst, automatisch ausgelesen und auf den digitalen Dienstweg gegeben. Die Mitzeichnung, Prüfung und Freigabe können sowohl am Desktop-PC als auch am Tablet oder Smartphone erfolgen. Außenstellen wie Kindergärten, Schulen oder der Bauhof lassen sich laut DocuWare somit direkt in die sachliche und rechnerische Prüfung einbinden. Auszahlungsanordnungen werden im vertrauten Finanzfachverfahren erstellt, digital rechtskonform signiert und automatisch mit der Rechnung abgelegt. Dank intelligenter Schutzmechanismen wie Zugriffsberechtigungen bis auf Dokumentebene werden die Anforderungen der DSGVO erfüllt. Auf Knopfdruck stehen berechtigten Mitarbeitern außerdem alle zusammengehörigen Informationen am Bildschirm zur Verfügung. DocuWare für Kommunen zum Thema Rechnungsverarbeitung wurde laut Anbieter gemeinsam mit Mitarbeitern aus Gemeindeverwaltungen in ganz Deutschland speziell für die Ansprüche in Rathäusern entwickelt. Die Lösung lasse sich einfach implementieren und ist dank der vorkonfigurierten Vorlagen schnell einsetzbar. (ve)

http://www.docuware.com

Stichwörter: Finanzwesen, E-Rechnung, Dokumenten-Management, DocuWare



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
E-Rechnung: Thüringen nutzt Plattform des Bundes
[19.9.2019] Thüringen wird das zentrale E-Rechnungsportal des Bundes nutzen und damit Kosten sparen. Die Kommunen des Freistaats sind ebenfalls berechtigt, auf die Plattform zurückzugreifen. mehr...
Hamburg / Nordrhein-Westfalen: Doppik sollte Standard werden
[13.9.2019] Fünf Thesen, warum die Doppik hierzulande flächendeckend angewendet werden sollte, haben die Länder Nordrhein-Westfalen und Hamburg formuliert. mehr...
Pößneck: ECM/DMS-Erweiterung mit ab-data
[11.9.2019] Seit zwei Jahren setzt die Stadt Pößneck auf Software aus dem Hause ab-data und vergrößert dabei kontinuierlich den Funktionsumfang. Aktuell steht die Einführung der ab-data-Erweiterung d.3 ECM/DMS an. mehr...
Rheinland-Pfalz: Kommunal-Kaufhaus setzt auf E-Rechnung
[5.9.2019] Das Kommunal-Kaufhaus (KOKA) Rheinland-Pfalz wird Rechnungen an die KOKA-Mitglieder künftig elektronisch versenden. Eine Neuentwicklung des Unternehmens TEK-Service ermöglicht es, die E-Rechnungen gemäß XRechnung und ZUGFeRD 2.0 zu erzeugen. mehr...
Thüringen: E-Rechnungslösung für Kommunen
[3.9.2019] Eine Lösung für das Empfangen von E-Rechnungen wird das Thüringer Finanzministerium den Städten und Gemeinden zur Verfügung stellen. 230 Mitnutzungsanträge von Kommunen sind bereits eingegangen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
Aktuelle Meldungen