GovLab Arnsberg:
Preis für gute Verwaltung


[11.4.2019] Das Public Service Lab und die Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin haben das Innovationslabor der Bezirksregierung Arnsberg mit dem Preis für gute Verwaltung ausgezeichnet.

Einen Preis für gute Verwaltung hat das Innovationslabor der Bezirksregierung Arnsberg erhalten. Für seine Macher.Werkstätten ist das Innovationslabor der Bezirksregierung Arnsberg (GovLab Arnsberg) vom Public Service Lab und der Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin mit dem Preis für gute Verwaltung ausgezeichnet worden. Wie die Bezirksregierung Arnsberg mitteilt, konnten sich Projekte, Abteilungen und Behörden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Auszeichnung bewerben. In Arnsberg werden vom Zuwendungsbescheid bis hin zum Planfeststellungsverfahren viele Verwaltungsvorgänge bei der Bezirksregierung abgebildet. Dabei setzen sich die Mitarbeiter mit Daten, Office-Anwendungen wie Word und Excel, Kollegen und Bürgern sowie Kommunen auseinander. Zu diesen vier Themen biete das GovLab die so genannten Macher.Werkstätten für die Mitarbeiter der Behörde an. Dezernate können mit konkreten Problemstellungen in die Werkstatt kommen und mit Unterstützung des GovLabs an besseren Lösungen arbeiten. So lassen sich beispielsweise Excel-Dateien optimieren, smarte Dokumente und Vorlagen erstellen oder neue Besprechungsformate ausprobieren.
 (ve)

https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de
http://publicservicelab.de

Stichwörter: Panorama, Arnsberg, GovLab Arnsberg

Bildquelle: Bezirksregierung Arnsberg

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
E-Government-Wettbewerb: Dritte Auszeichnung für Kindergeld-Projekt
[16.9.2019] Der Publikumspreis des E-Government-Wettbewerbs geht an Kinderleicht zum Kindergeld. Damit erreicht das Hamburger Projekt seinen dritten Sieg beim diesjährigen Wettbewerb. mehr...
Auch der Publikumspreis des 18. E-Government-Wettbewerbs geht an das Hamburger Projekt Kinderleicht zum Kindergeld.
NEGZ: Neuer Vorstand
[11.9.2019] Bei seiner Hauptversammlung hat das Nationale E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ) Christian Rupp, CIO der MACH AG, und Moreen Heine, Professorin am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck, in den Vorstand gewählt. mehr...
Ulm: Handyparken gestartet
[11.9.2019] In Ulm ist jetzt auch das Handyparken möglich. Die Einführung ist laut Oberbürgermeister Czisch ein wichtiger Schritt in Richtung Digitale Stadt. mehr...
Ulm: Handyparken gestartet.
BearingPoint: Studie zur OZG-Umsetzung in Kommunen
[10.9.2019] Zu Herausforderungen der OZG-Umsetzung in Kommunen hat BearingPoint eine Befragung durchgeführt. Optimierungspotenzial zeigt sich etwa mit Blick auf die Rolle der Mitarbeiter bei der OZG-Umsetzung. Nicht vergessen werden dürfen aber die bereits zu verzeichnenden Erfolge in den Kommunen, mahnt die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB). mehr...
Bearing-Point-Umfrage: Bedeutung des OZG für die Kommunen.
Bremen: Chatbot im Bürgerservice
[9.9.2019] Häufig gestellte Bürgerfragen könnte in Bremen künftig ein Chatbot beantworten. Entwickelt wird er vom Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) an der Universität Bremen. mehr...
Die IDA-Chatbot-Technologie soll den Bürgerservice in Bremen erweitern.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen