Hessen:
Burghardt ist neuer CIO


[10.4.2019] Patrick Burghardt übernimmt von Finanzminister Thomas Schäfer die Rolle des Chief Information Officer (CIO) für die hessische Landesregierung. Roland Jabkowski wird weiterhin die Funktion eines Co-CIOs ausüben.

Patrick Burghardt, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung und Hessen-CIO Der Staatssekretär im neu geschaffenen Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung, Patrick Burghardt, ist neuer Chief Information Officer und Bevollmächtigter der Landesregierung für E-Government und Informationstechnologie (CIO). Bislang hatte diese Aufgabe Finanzminister Thomas Schäfer inne.
In Zusammenhang mit der erstmaligen Berufung von Professorin Kristina Sinemus zur Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung (wir berichteten) wurde die Zuständigkeit nun auf Beschluss des hessischen Kabinetts an Digital-Staatssekretär Burghardt übertragen. Co-CIO bleibt nach Angaben der hessischen Staatsregierung Roland Jabkowski, der dieses Amt bereits seit 2017 im Finanzministerium ausübt (wir berichteten) und jetzt in gleicher Funktion ins Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung gewechselt ist.
„Hessen ist seit vielen Jahren bundesweit ein Vorreiter bei der Verwaltungsdigitalisierung. Die Einrichtung eines CIO auf Landesebene im Jahr 2003 war eine Pionierentscheidung, der mittlerweile zahlreiche andere Bundesländer gefolgt sind“, so Finanzminister Thomas Schäfer. „In den vergangenen fünf Jahren durfte ich dieses Amt bekleiden und habe mich dafür mit ganzer Kraft eingesetzt.“ Die fortschreitende Digitalisierung mache es jedoch notwendig, bestehende Strukturen fortzuschreiben. Die Berufung einer Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung sei eine notwendige Veränderung, um künftig mit noch mehr Kraft und Aufmerksamkeit den staatlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Digitalisierung in Hessen gerecht zu werden.
„Meinem Nachfolger im Amt des CIOs, Staatssekretär Patrick Burghardt, gratuliere ich sehr herzlich zu seiner neuen Aufgabe. Als ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main weiß er ganz besonders, wie die Kommunen ticken und vor welchen Herausforderungen auch sie im Bereich der Digitalisierung stehen. Das Land arbeitet bei dieser Aufgabe eng mit den Kommunen zusammen und wird daher vom Erfahrungsschatz des neuen CIO ganz besonders profitieren“, ist der Finanzminister überzeugt. (bs)

https://staatskanzlei.hessen.de/digitales

Stichwörter: Politik, Hessen, Patrick Burghardt, Hessen-CIO, Roland Jabkowski

Bildquelle: Hessische Staatskanzlei

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Brandenburg: DigitalAgentur als Kompetenzträger
[12.8.2019] Die DigitalAgentur Brandenburg wird die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie für das Land unterstützen. Beispielsweise soll sie Projekte zwischen kommunaler und Landesebene koordinieren und zu einer effektiveren regionalen Zusammenarbeit beitragen. mehr...
Die DigitalAgentur Brandenburg soll vorhandene Kräfte aus Land, Kommunen, Wirtschaft und Verbänden bündeln.
Mecklenburg-Vorpommern: Neuer Leiter für die Digitalisierung
[9.8.2019] Die Digitalisierungsabteilung im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern steht künftig unter der Leitung von Karsten Gillhaus. mehr...
Karsten Gillhaus übernimmt die Digitalisierungsabteilung im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern.
Digitalstrategie.NRW: Dialog wird fortgesetzt
[8.8.2019] Wie die Digitalisierung in Nordrhein-Westfalen weiter gestaltet werden soll, können die Bürger mitentscheiden. Die Landesregierung lädt zu Dialogveranstaltungen vor Ort sowie einer Online-Beteiligung ein. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Lagebild zur digitalen Gesellschaft
[30.7.2019] Auf Basis des D21-Digital-Index 2018/2019 ist eine Sonderauswertung für Nordrhein-Westfalen erstellt worden. Der ermittelte Indexwert von 55 Punkten liegt mit dem bundesdeutschen Wert gleichauf. mehr...
Wertheim: Digitale Verwaltungsservices ausbauen
[30.7.2019] Auf dem Weg zur digitalen Stadt will Wertheim jetzt das Angebot elektronischer Verwaltungsdienstleistungen erweitern. Auf die Untersuchung des Ist-Zustands sollen die Entwicklung der Digitalisierungsstrategie und der digitalen Agenda Verwaltung 4.0 folgen. mehr...
Christoph Knörzer ist Wertheims Beauftragter für Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen