Bonn:
Gefahrenkarten zu Starkregen


[24.4.2019] Einen neuen Service bietet die Stadt Bonn auf ihrem Internet-Auftritt. Bürger können sich jetzt in Online-Karten über die Überflutungsgefahr bei Starkregen informieren.

Sintflutartige Regenfälle und damit einhergehende Sturzfluten haben in den vergangenen Jahren an Häufigkeit und Intensität zugenommen – und auch abseits von Bach- und Flussläufen für erhebliche Schäden gesorgt. Das Tiefbauamt und das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation der Stadt Bonn haben darauf jetzt mit einem neuen Service reagiert. In so genannten Starkregen-Gefahrenkarten können sich die Bürger künftig auf der städtischen Website darüber informieren, ob sie in einem gefährdeten Bereich wohnen.
Wie die Stadt Bonn meldet, wurde in einem ersten Schritt die Gefahrenkarte für den Stadtbezirk Beuel online gestellt, die Karten für die Stadtbezirke Bonn, Bad Godesberg und Hardtberg würden voraussichtlich im Verlauf des Monats April folgen.
Die sich bei Starkregen einstellende Wassertiefe wurde nach Angaben der Stadt Bonn durch Computer-Simulationen berechnet und wird in den Karten durch unterschiedliche Blautöne dargestellt. Anwohner, Eigentümer sowie Planer und öffentliche Institutionen würden so in die Lage versetzt, die Gefährdung ihres Grundstücks zu bewerten und daraus Schutzmaßnahmen abzuleiten, um Schäden vorzubeugen. (bs)

https://www.bonn.de/starkregen

Stichwörter: Geodaten-Management, Bonn, Katastrophenschutz



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Sindelfingen: Der Weg zu 3D Bericht
[17.9.2019] Sindelfingen hat mit Unterstützung der Firma con terra ein 3D-Stadtmodell entwickelt. Dessen Fortführung erfolgt im Haus und erfordert nur einen geringen Personal- und Budgetaufwand. Zudem stehen die 3D-Daten flexibel für verschiedene Anwendungen zur Verfügung. mehr...
Sindelfingen setzt 3D-Stadtmodell flächendeckend um.
Intergeo 2019: Branche in Bewegung Bericht
[9.9.2019] Die digitale Transformation ist in vollem Gange und die dynamische Welt der Geodaten hat zahlreiche und immer neue Facetten. Einen Blick auf aktuelle Entwicklungen und Ideen erlaubt die Kongressmesse Intergeo. mehr...
Intergeo blickt in die Zukunft der Geodaten-Welt.
Essen: Interaktive Karte zu Baumaßnahmen
[28.8.2019] Eine neue interaktive Karte der Stadt Essen verschafft Interessierten jetzt einen Überblick über den Status und weitere Details von Baumaßnahmen an Schulen, Kitas und Straßen. mehr...
Lünen: Aktuelle Luftbilder online
[21.8.2019] Aktuelle Schrägluftbilder von Lünen können ab sofort über das Geoportal der Stadt abgerufen werden. Neu ist auch ein Newsletter, der über Änderungen und Entwicklungen am Geo-Informationssystem informiert. mehr...
Im GIS-Portal kann die Lüner Innenstadt von oben erkundet werden
Disy: Cadenza 2019 Spring
[20.8.2019] Mit optimierten sowie erweiterten Funktionen wartet die neue Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform von Disy Informationssysteme auf. Mit Cadenza 2019 Spring können beispielsweise Bewegungsdaten im Zeitverlauf oder Daten mehrdimensional analysiert werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
Aktuelle Meldungen