Karlsruhe:
Digitales Bürgerbüro eröffnet


[18.4.2019] In Karlsruhe können Bürger im Digitalen Bürgerbüro jetzt mehrere Behördengänge virtuell erledigen. Die neue Servicestelle ist gleichzeitig Testlabor: Die Angebote sollen auch in Kooperation mit den Nutzern ständig weiterentwickelt werden.

Karlsruhe: Erstes Digitales Bürgerbüro im Rathaus am Marktplatz eröffnet. Als erste Kommune – zumindest in Baden-Württemberg – hat die Stadt Karlsruhe ein Digitales Bürgerbüro eröffnet. Nach Aussage von Bürgermeister Albert Käuflein sei die Fächerstadt nicht nur mit der neuen Einrichtung in ehemaligen Räumen des Bürgerbüros Mitte Vorreiterin im Lande, sondern habe auch als erste Kommune in Baden-Württemberg ein eigenes IT-Amt eingerichtet. Das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung hat in Kooperation mit dem Ordnungs- und Bürgeramt (OA) als federführendem Betreiber die neue Servicestelle ausgestattet.
Wie auf der D115-Website zu erfahren ist, können Bürger im Digitalen Bürgerbüro von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr mehrere Behördengänge virtuell erledigen. An unterschiedlichen Terminals würden als Dienstleistungen zunächst die Einrichtung des Bürgerkontos bei service-bw, die Aktivierung der Online-Ausweisfunktion, die Abmeldung ins Ausland oder die Abgabe der Wohnungsgeberbescheinigung angeboten. Des Weiteren könnten Interessierte ihr polizeiliches Führungszeugnis beantragen, Urkunden bestellen, einen Abholtermin für Sperrmüll und Weißware beantragen oder ihren Punktestand in Flensburg abfragen.
Die Palette der Möglichkeiten will die Stadt nicht zuletzt mit den Anregungen der Bürger weiterentwickeln. Käuflein: „Das Bürgerbüro ist auch ein Testlabor für neue digitale Angebote.“ Erfahrungen sammeln wollen die beiden verantwortlichen Ämter zudem bei der Suche nach geeigneter Hardware für die Nutzung durch viele Menschen. Der Leiter des Amts für Digitalisierung und Informationstechnologie, Markus Losert, kann sich in weiteren Schritten vorstellen, Service-Terminals auch an belebten Orten aufzustellen. OA-Leiter Björn Weiße ergänzt: „Wir wollen die Erwartungen eines digital affinen Kundenkreises erfüllen.“
Das in einem interdisziplinären Prozess aufgesetzte neue Angebot gehört laut der D115-Website neben dem klassischen Bürgerbüro sowie dem telefonischen unter der Rufnummer 115 zu den drei Säulen des städtischen Bürgerservices. Entstanden sei die Neukonzeption des Bürgerservices als Leitprojekt des IQ-Korridorthemas Moderne Verwaltung. Das Kürzel IQ stehe für innovativ und quervernetzt und bezeichne eine neue kreative Arbeitsweise in der Stadtverwaltung über die Grenzen von Dezernaten und Ämtern hinweg. (ba)

https://www.karlsruhe.de
https://www.115.de

Stichwörter: Panorama, Karlsruhe, 115, Digitales Bürgerbüro, Bürgerservice, service-bw

Bildquelle: Fränkle/Stadt Karlsruhe

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Projekt-Management: Agil zu besseren Ergebnissen Bericht
[14.5.2019] Agile Arbeitsweisen sind auch für deutsche Amtsstuben geeignet. Bei der Scrum-Methode etwa werden Lösungen in kleinen Schritten entwickelt. Der künftige Nutzer kann also frühzeitig funktionierende Teilprodukte testen, wodurch Fehler rechtzeitig erkannt werden. mehr...
Agile Arbeitsweisen wie die Scrum-Methode eignen sich auch für Behörden.
Freiburg im Breisgau: Kommunal-O-Mat gestartet
[7.5.2019] Im Vorfeld der Gemeinderatswahl in Freiburg im Breisgau können Bürger erstmals online einen Kommunal-O-Mat befragen. mehr...
Herne: Silos aufbrechen Bericht
[2.5.2019] Seit gut sechs Monaten leitet Pierre Golz die Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Herne. Interdisziplinäres Denken, nutzerzentrierte Anwendungen und interkommunale Kooperationen sind wichtig für E-Government. Ein Erfahrungsbericht. mehr...
Pierre Golz treibt die Digitalisierung in Herne voran.
Hanau: Flugdrohne unterstützt Baumkontrolle
[29.4.2019] In Hanau setzen die städtischen Baumkontrolleure jetzt auch eine Flugdrohne ein. Daten lassen sich so leichter erheben und notwendige Maßnahmen einfacher planen. mehr...
Holger Rehde, städtischer Baumkontrolleur in Hanau, arbeitet nun unter anderem mit einer Flugdrohne.
Kreis Leer: Digitalrat gegründet
[17.4.2019] Der Kreis Leer hat einen Digitalrat ins Leben gerufen. Er besteht aus Mitgliedern der Verwaltung sowie aus Wissenschaft, Bildung, Forschung und Wirtschaft und soll Impulse für die Digitalisierung liefern. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Citrix: Die Digitale Transformation der Verwaltung ist machbar
[21.5.2019] Bereits 2013 verabschiedete der Bundestag das E-Government-Gesetz (EGovG). Bisher gibt es aber nur wenige Anwendungen, über die die Bürger oder Auftragnehmer mit der Verwaltung interagieren können. Analoge und langsame Verwaltungsprozesse sind nicht nur für den Bürger ärgerlich. Auch Beamte wünschen sich digitale Arbeitsplätze. Dabei gibt es für den öffentlichen Sektor längst gute Lösungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen