Siegburg:
Rechnungswesen wird digitalisiert


[23.4.2019] Im Rechnungswesen wird die Stadt Siegburg künftig vollständig auf Papier verzichten und die Prozesse optimieren – und zwar im Gesamtkonzern Stadt. Das Projekt ist ein Kernelement der in der Entstehung befindlichen Gesamtstrategie SmartCity Siegburg.

Die nordrhein-westfälische Stadt Siegburg hatte sich mit ihrem Projekt „Digitalisierung des gesamten Rechnungswesens des Gesamtkonzerns Stadt Siegburg“ für den Axians Infoma Innovationspreis 2018 beworben. Ziel dabei ist es laut Unternehmensangaben, vollständig auf Papier zu verzichten und die Prozesse im gesamten Rechnungswesen zu optimieren. Dafür würden alle Rechnungen nach dem Scannen in der Finanzbuchhaltung dezentral über den elektronischen Workflow abgewickelt. Weitere Geschäftsprozesse würden derzeit im Rahmen des Infoma-Portals digitalisiert, darunter Bestellungen, Ausgangsrechnungen außerhalb von Fachverfahren, Mittelanmeldungen für die Haushaltsplanaufstellung, Beantragung von über- und außerplanmäßigen Ausgaben, Kassenanzeigen und elektronischer Rechnungseingang.
Dies gilt laut Axians Infoma auch für den Gesamtkonzern. 2017 seien die Stadtbetriebe auf Infoma newsystem umgestiegen und nutzen seither nicht nur die entsprechenden Module und die für die Stadt konzipierten Prozesse. Vielmehr werde auch der Rechnungsaustausch zwischen Stadt und Stadtbetrieben mit seinen insgesamt 18 Mandanten (privat- und öffentlich-rechtlich) elektronisch abgewickelt. Zudem sei die Einführung der bereits im Bereich Steuern komplett umgesetzten elektronischen Akte auch für alle Belege und Vorgänge im Rechnungswesen erfolgt.
In der derzeit entstehenden Gesamtstrategie SmartCity Siegburg (Siegital) ist die erfolgte Digitalisierung des Finanzwesens ein Kernelement und zeigt eindrucksvoll, wie sich die damit verbundenen Herausforderungen zukunftsgerecht umsetzen lassen, teilt Axians Infoma abschließend mit. (ba)

http://www.siegburg.de
https://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, Axians Infoma, Siegburg, Rechnungswesen, Smart City



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
VOIS: Ganzheitliche Lösung Bericht
[26.11.2021] Als Teil der VOIS-Plattform feiert mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung ein weiterer Baustein seine Markteinführung. mehr...
Hardcopy aus der VOIS|DALE Darlehensverwaltung.
KDO: Neue Software-Generation Bericht
[24.11.2021] Einen Technologiewandel hat die Finanz-Software KDO-doppik&more vollzogen. Die neue Lösung auf Basis von SAP S/4HANA soll in den kommenden Jahren sukzessive bei allen KDO-Kunden eingeführt werden. mehr...
KDO Finanzlösung: Wechsel auf SAP S/4HANA.
Hüttenberg: Budget im Blick Bericht
[22.11.2021] Als erste Kommune im Verbandsgebiet von ekom21 hat sich die Gemeinde Hüttenberg im Lahn-Dill-Kreis für das Modul Integriertes Berichtswesen Plus des Finanzsystems Infoma newsystem entschieden. Damit können unter anderem Investitionen besser überwacht werden. mehr...
Die Gemeinde Hüttenberg verwendet iBWplus.
Finanzwesen: Steuern mit Rundblick Bericht
[9.11.2021] Bei knappen Ressourcen ist es wichtig, aus Daten die richtigen Schlüsse für Entscheidungen zu ziehen. Dabei helfen intelligentes Daten-Management und eine zentrale Analyseplattform, die aktuelle Informationen über alle Politikbereiche auf Knopfdruck auswertet. mehr...
360-Grad-Steuerung durch intelligentes Daten-Management.
Sachsen: Einführung von Infoma newsystem
[14.10.2021] Vier sächsische Pilotkommunen führen jetzt die Lösung Infoma newsystem ein. Bereits vor knapp einem Jahr haben sich die Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Hersteller Axians Infoma zur Zusammenarbeit entschieden. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Aktuelle Meldungen