BREKO:
Bundesverband wird 20


[25.4.2019] Sein 20-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO).

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Unter dem Namen „Bundesverband der regionalen und lokalen Telekommunikationsgesellschaften“ wurde der Verband im Jahr 1999 im Zuge der Liberalisierung des deutschen Telekommunikationsmarkts in Bonn gegründet. Ziel der Gründungsmitglieder, regionale und lokale Telekommunikationsunternehmen, war es, sich für faire Wettbewerbsbedingungen auf dem neu geschaffenen Markt stark zu machen. Seitdem hat sich der BREKO nach eigenen Angaben zu Deutschlands führendem Glasfaserverband mit mehr als 320 Mitgliedsunternehmen und den drei Standorten Bonn, Berlin und Brüssel entwickelt.
Für die Zukunft sieht BREKO-Geschäftsführer Stephan Albers den Verband und seine Mitgliedsunternehmen gut gerüstet: „Aus dem BREKO-Verband ist mittlerweile der BREKO-Verbund geworden. Mit der BREKO Einkaufsgemeinschaft, die mit ihren Lösungen die Wettbewerbsfähigkeit der BREKO-Netzbetreiber weiter erhöht und der BREKO Servicegesellschaft, die unter anderem mit den Fiberdays die größte Glasfaserfachmesse im deutschsprachigen Raum veranstaltet, setzen wir nicht nur politisch und regulatorisch, sondern auch kommerziell Schwerpunkte für den gesamten Markt.“
Wie der Verband weiter mitteilt, wird das Jahr 2019 wegweisend für den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Deutschland sein. „2019 und die folgenden Jahre sind Glasfaserjahre. Die Politik hat das erkannt. Es müssen aber jetzt die richtigen Weichen gestellt werden, damit der Glasfaserausbau bis in die Gebäude in Deutschland weiter an Fahrt aufnimmt. Dazu brauchen wir ein klares Bekenntnis der Politik für den eigenwirtschaftlichen Ausbau“, so Albers. (bs)

https://brekoverband.de

Stichwörter: Breitband, BREKO



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Heidelberg: pepcom betreibt Glasfasernetz
[5.7.2019] In bislang unterversorgten Stadtgebieten errichtet die Stadt Heidelberg in eigener Verantwortung ein Glasfasernetz. Den Betrieb übernimmt pepcom, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Tele Columbus. mehr...
5G: Sechs Modellregionen
[28.6.2019] Hamburg, Aachen, Kaiserslautern, die Lausitz um Braunschweig und Wolfsburg sowie die Region Amberg-Weiden werden als Modellregionen die Potenziale des Mobilfunkstandards 5G erproben. mehr...
Niedersachsen: Glasfaserförderung aus einem Guss
[27.6.2019] Mit einer neu konzipierten Giganetzförderung will Niedersachsen möglichst schnell alle noch vorhandenen weißen Flecken im Land tilgen. Das Antragsverfahren wurde verschlankt, außerdem werden die Anträge nur noch an einer Stelle abgewickelt. mehr...
Breitband: Ausbau im Wettbewerb Bericht
[26.6.2019] Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2025 einen flächendeckenden Gigabitausbau realisieren. Dieses Vorhaben kann nur im Zusammenspiel mit den privaten Netzbetreibern und bei investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen gelingen. mehr...
Private Netzbetreiber sind für Gigabitausbau entscheidend.
Kreis Börde: Glasfaser für alle Bericht
[25.6.2019] Die Erschließung mit schnellen Internet-Anschlüssen der ARGE Breitband in Sachsen-Anhalt nimmt Fahrt auf. In den Einheitsgemeinden Oebisfelde-Weferlingen und Oschersleben (Bode) ist nun der Startschuss für den Ausbau gefallen. mehr...
Startschuss fürs Giganetz in Neindorf.
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen