Kreis Nordwestmecklenburg:
Spatenstich für Glasfaser-Ausbau


[29.4.2019] Mit einem symbolischen Spatenstich in der Nähe des Leuchtturms am Timmendorfer Strand startet der Breitband-Ausbau im Kreis Nordwestmecklenburg in die nächste Etappe.

Startschuss für den Glasfaser-Ausbau in Nordwestmecklenburg. Im Landkreis Nordwestmecklenburg erreicht der Breitband-Ausbau die nächste Etappe. Den symbolischen Spatenstich für das nächste Großprojekt in Mecklenburg-Vorpommern haben der Energieversorger WEMAG und sein Tochterunternehmen WEMACOM Breitband jetzt im Beisein von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Christian Pegel sowie Landrätin Kerstin Weiss in der Nähe des Leuchtturms am Timmendorfer Strand vollzogen. Timmendorf auf der Insel Poel gehört nach Angaben von WEMAG zu den 14 Projektgebieten mit insgesamt 81 Gemeinden, in denen die Bauarbeiten nun zeitversetzt beginnen. Bund und Land stellen für den Ausbau des schnellen Internets im Kreis Nordwestmecklenburg insgesamt 180 Millionen Euro zur Verfügung. Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer handelt es sich bei dem Projekt um das bislang größte im Rahmen des Breitband-Förderprogramms des Bundes.
„Wir realisieren die leistungsfähigste Breitband-Infrastruktur, die es momentan gibt. Unser Projekt-Team ist vorbereitet und wird alles daransetzen, die Einwohner des Landkreises Nordwestmecklenburg so schnell wie möglich mit modernen Glasfaseranschlüssen zu versorgen“, erklärte Martin Retzlaff, Geschäftsführer WEMACOM Breitband. Insgesamt werden laut WEMAG rund 2.000 Kilometer Trasse neu gebaut. Von der modernen Glasfaser-Infrastruktur könnten künftig mehr als 36.000 Haushalte, 4.800 Unternehmen und 62 Schulen in Nordwestmecklenburg profitieren. (bs)

https://www.nordwestmecklenburg.de
https://www.wemag.com

Stichwörter: Breitband, WEMAG, WEMACOM, Kreis Nordwestmecklenburg, Glasfaser

Bildquelle: WEMAG/Rudolph-Kramer

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Sachsen-Anhalt: Ein Gigabit für alle Schulen
[20.11.2019] Bis spätestens 2021 sollen alle Schulen des Landes Sachsen-Anhalt einen Glasfaseranschluss erhalten. Das Land übernimmt sowohl die Anschlusskosten als auch die monatlichen Betriebskosten bis 2023. mehr...
Bundesnetzagentur: Karte zeigt Netzverfügbarkeit
[12.11.2019] Guter Empfang oder Sendepause im Funkloch? Eine Karte der Bundesnetzagentur zeigt jetzt online, wie es in Deutschland um die Netzverfügbarkeit für Smartphones steht. Die Karte präsentiert die Ergebnisse von bislang 160 Millionen Messpunkten, die Nutzer mithilfe einer App überall im Land verteilt haben. mehr...
Bayern: Förderverfahren kommt bei Kommunen an
[6.11.2019] Eine Fördersumme von über 2,9 Millionen Euro erhalten sieben Kommunen in der Oberpfalz vom Freistaat Bayern für den Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur. Bayernweit sind 98 Prozent aller Kommunen in das Förderverfahren eingestiegen. mehr...
Nordwestmecklenburg: WEMAG verlegt schnelles Internet
[30.10.2019] Der Schweriner Energie- und Telekommunikationsdienstleister WEMAG verlegt im Raum Nordwestmecklenburg ein Glasfasernetz für schnelles Internet. Etwa 25 Prozent der Trasse sind bereits gebaut. Die Kunden erhalten dadurch die doppelte Bandbreite. mehr...
WEMAG sorgt im Raum Nordwestmecklenburg für glasfaserschnelles Internet.
Neubrandenburg: Breitband-Ring schließt sich
[29.10.2019] Rund um Neubrandenburg wird bis 2022 eine weitere Breitband-Lücke geschlossen. neu-medianet verlegt zwischen Penzlin und Kratzeburg 411 Kilometer Glasfaserkabel. 3.800 Privathaushalte und Unternehmen sowie drei Schulen erhalten Zugang zu Highspeed-Internet und Telefonie. mehr...
Die Neubrandenburger Stadtwerke bringen in den kommenden Jahren superschnelles Internet in alle Regionen rund um Neubrandenburg.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen