Dresden:
Auf dem Weg zur 5G-Modellregion


[10.5.2019] Um Dresden zur 5G-Modellregion zu machen, arbeitet die sächsische Landeshauptstadt mit der Deutschen Funkturm GmbH, Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, zusammen.

Dresden soll 5G-Modellregion werden. Beim Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur im Stadtgebiet arbeitet Dresden mit der Deutsche Funkturm GmbH, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom zusammen. „Diese Kooperation ist ein weiterer großer Schritt auf dem Weg, Dresden zu einer 5G-Modellregion zu entwickeln“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. „Über die Deutsche Funkturm können wir unsere städtischen Flächen allen Mobilfunkanbietern als Standorte für ihren Netzausbau zur Verfügung stellen. Damit legen wir den Grundstein für innovative Lösungen etwa für intelligente Energiesysteme oder zukünftige Mobilitätslösungen wie automatisiertes und vernetztes Fahren in unserer Stadt.“
Wie die Landeshauptstadt Sachsens mitteilt, werden für den 5G-Ausbau neben den herkömmlichen Mobilinfrastrukturen, die als Dachstandorte auf Gebäuden oder freistehend als Mast errichtet werden, zusätzlich kleine Funkzellen aufgebaut. Die Stadt werde prüfen, welche kommunalen Gebäude, Liegenschaften oder Infrastrukturen die Anforderungen an geeignete Standorte erfüllen und diese bereitstellen.
„In Dresden liegt die Wiege des 5G-Mobilfunks, der in Zukunft alle Wirtschaftszweige positiv beeinflussen wird“, erklärt Robert Franke, Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt. „Die enormen Leistungssteigerungen bei Datenraten, Übertragungsgeschwindigkeit, Verbindungsdichte und Latenzzeit ermöglichen aber auch Anwendungen, von denen nicht zuletzt die Bürgerinnen und Bürger in der Smart City Dresden direkt profitieren werden.“ (ve)

https://www.dresden.de
https://www.dfmg.de

Stichwörter: Breitband, Deutsche Telekom, Dresden, 5G, Deutsche Funkturm GmbH

Bildquelle: lunamarina/Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Stadtwerke Osnabrück: Weiße Flecken werden geschlossen
[27.5.2019] Die Stadtwerke Osnabrück statten bislang unterversorgte Gebiete bis Ende 2021 mit einem kostenlosen Gigabitanschluss aus. mehr...
Künftig wird es auch in den Randbereichen Osnabrücks schnelles Internet geben.
M-net: Wachstum mit Highspeed-Internet
[24.5.2019] Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 meldet M-net. Für Wachstum sorgen vor allem die Glasfaser-Netze des Telekommunikationsanbieters. In Zukunft will sich M-net vor allem dem Glasfaser-Ausbau bis in die einzelne Wohnung widmen. mehr...
Ausbau des Glasfasernetzes in München.
Telekom: Kommunalbeirat gegründet
[23.5.2019] Für einen schnellen und unbürokratischen Breitband-Ausbau will die Deutsche Telekom die Zusammenarbeit mit den Kommunen verstärken und hat dazu jetzt einen Kommunalbeirat einberufen. mehr...
Erste Sitzung des Kommunalbeirats der Telekom in Berlin.
FrankfurtRheinMain: Gigabit für die gesamte Region
[22.5.2019] Die Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden, sodass alle Privathaushalte und Unternehmen einen gigabitfähigen Internet-Zugang erhalten. Kommunen und der Regionalverband haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden.
Kreis Limburg-Weilburg: Erste Schule am Glasfasernetz
[21.5.2019] Der Kreis Limburg-Weilburg will bis Ende dieses Jahres alle Schulen mit einem Glasfaseranschluss ausstatten. Der Startschuss für das Projekt wurde jetzt in der Adolf-Reichwein-Schule gegeben. mehr...
Startschuss für das schnelle Internet in der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen