Berlin:
„Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet


[16.5.2019] Senat und Rat der Bürgermeister haben den Berliner „Zukunftspakt Verwaltung“ geschlossen. 27 Projekten nehmen sämtliche Aspekte der Tätigkeit der Verwaltung in den Blick.

Berlin: Senat und Rat der Bürgermeister haben den „Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die Mitglieder des Berliner Senats und die im Rat der Bürgermeister zusammenwirkenden Bürgermeister der Berliner Bezirke haben den „Zukunftspakt Verwaltung“ (wir berichteten) unterzeichnet. Wie das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin mitteilt, war zuvor in einer gemeinsamen Sitzung abschließend über die Inhalte der Vereinbarung beraten und diese beschlossen worden.
Im „Zukunftspakt Verwaltung“ haben sich alle Beteiligten dem Ziel einer besseren und effizienteren Arbeit der Berliner Behörden verpflichtet, heißt es in der Pressemeldung. Dabei stehe das Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen für die Bürger und die Wirtschaft im Zentrum. Dazu trage insbesondere die Optimierung der gesamtstädtischen Steuerung der Verwaltung bei (wir berichteten). Zentrales Instrument hierfür seien Zielvereinbarungen zwischen Senat und Bezirken. Durch diese Vereinbarungen werde der Prozess, in dessen Verlauf die jeweils vorgesehenen Vorhaben verwirklicht werden sollen, transparent und jederzeit kontrollierbar gesteuert.
In dem Dokument sind 27 Projekte beschrieben, die sämtliche Aspekte der Verwaltungstätigkeit in den Blick nehmen. Dazu gehören laut der Pressemeldung Digitalisierung und Strukturen der Verwaltung, Personalentwicklung und -gewinnung, Führungskultur und -kompetenzen, Verwaltungssteuerung sowie effiziente Geschäftsprozesse.
An der Erarbeitung des „Zukunftspakts Verwaltung“ waren Senat und Bezirke, das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen, die Beschäftigtenvertretungen und der Rechnungshof von Berlin beteiligt. (ba)

Der „Zukunftspakt Verwaltung“ zum Download (PDF; 1,9 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Berlin, Zukunftspakt Verwaltung, Verwaltungssteuerung, Digitalisierung

Bildquelle: Landesarchiv Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bürokratieabbau: Drittes Entlastungsgesetz
[20.9.2019] Mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie und eine Entlastung von jährlich über eine Milliarde Euro: Diese Ziele will die Bundesregierung mit dem dritten Bürokratieentlastungsgesetz erreichen. mehr...
Bund: Blockchain-Strategie verabschiedet
[19.9.2019] Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet. Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium hatten sie unter Einbeziehung der übrigen Ressorts sowie einem öffentlichen Konsultationsprozess erarbeitet. mehr...
Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet.
Thüringen: Gemeinsamer Dienstleister für Kommunen
[18.9.2019] Digitalisierung kann nur in Zusammenarbeit mit den Kommunen gelingen. Thüringen hat bereits entsprechende Projekte gestartet. Der Freistaat plant außerdem, die bestehende Kommunale Informationsverarbeitung (KIV) Thüringen zum gemeinsamen kommunalen IT-Dienstleister auszuweiten. mehr...
NRW: E-Government-Gesetz auf dem Weg
[17.9.2019] In Nordrhein-Westfalen hat das Kabinett ein neues E-Government-Gesetz auf den Weg gebracht. Laut dem Entwurf sollen die vollständige Digitalisierung auf 2025 vorgezogen und der Geltungsbereich des Gesetzes auf nahezu alle Behörden ausgeweitet werden. mehr...
Thüringen: Gesetz für mehr Transparenz
[13.9.2019] In Thüringen löst ein Transparenzgesetz das bisherige Informationsfreiheitsgesetz ab. Demnach sollen Bürger über ein Portal kostenlosen Zugang zu den Informationen bekommen, anstatt aktiv nach diesen fragen zu müssen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen