Potsdam:
Neuer E-Government-Leiter


[20.5.2019] Die Stadt Potsdam hat mit Thomas Morgenstern-Jehia einen neuen Leiter für den Fachbereich E-Government ernannt. Die Stelle war seit einem dreiviertel Jahr vakant.

Thomas Morgenstern-Jehia wird neuer Fachbereichsleiter E-Government der Stadt Potsdam. Einen Leiter für den Fachbereich E-Government hat jetzt die Stadt Potsdam gefunden: Die seit 1. August 2018 vakante Stelle wird mit Thomas Morgenstern-Jehia neu besetzt. Einer entsprechenden Beschlussvorlage haben die Stadtverordneten bereits zugestimmt. „Das Thema E-Government gehört zu den Schlüsselbereichen in der Verwaltung der Landeshauptstadt in den kommenden Jahren“, sagt Dieter Jetschmanegg, Dezernent des Geschäftsbereichs Zentrale Verwaltung. „Herr Morgenstern-Jehia hat im gesamten Verfahren einen überzeugenden Eindruck hinterlassen. Ich freue mich, dass er sich für uns entschieden hat.“
Wie die Stadt Potsdam weiter mitteilt, war Thomas Morgenstern-Jehia seit dem Jahr 2005 beim Land Brandenburg beschäftigt und leitet aktuell das Dezernat Infrastrukturservice des Brandenburgischen IT-Dienstleisters in Potsdam. (bs)

https://www.potsdam.de

Stichwörter: Politik, Potsdam

Bildquelle: Privat

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bürokratieabbau: Drittes Entlastungsgesetz
[20.9.2019] Mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie und eine Entlastung von jährlich über eine Milliarde Euro: Diese Ziele will die Bundesregierung mit dem dritten Bürokratieentlastungsgesetz erreichen. mehr...
Bund: Blockchain-Strategie verabschiedet
[19.9.2019] Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet. Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium hatten sie unter Einbeziehung der übrigen Ressorts sowie einem öffentlichen Konsultationsprozess erarbeitet. mehr...
Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet.
Thüringen: Gemeinsamer Dienstleister für Kommunen
[18.9.2019] Digitalisierung kann nur in Zusammenarbeit mit den Kommunen gelingen. Thüringen hat bereits entsprechende Projekte gestartet. Der Freistaat plant außerdem, die bestehende Kommunale Informationsverarbeitung (KIV) Thüringen zum gemeinsamen kommunalen IT-Dienstleister auszuweiten. mehr...
NRW: E-Government-Gesetz auf dem Weg
[17.9.2019] In Nordrhein-Westfalen hat das Kabinett ein neues E-Government-Gesetz auf den Weg gebracht. Laut dem Entwurf sollen die vollständige Digitalisierung auf 2025 vorgezogen und der Geltungsbereich des Gesetzes auf nahezu alle Behörden ausgeweitet werden. mehr...
Thüringen: Gesetz für mehr Transparenz
[13.9.2019] In Thüringen löst ein Transparenzgesetz das bisherige Informationsfreiheitsgesetz ab. Demnach sollen Bürger über ein Portal kostenlosen Zugang zu den Informationen bekommen, anstatt aktiv nach diesen fragen zu müssen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen