Intergeo 2019:
Geodaten als Währung der Zukunft


[27.5.2019] Drohnen, Smart City und Building Information Modeling (BIM) sind die Schwerpunktthemen der Intergeo Mitte September in Stuttgart. Die Kongressmesse soll zeigen: Geoinnovationen sind die Währung der Zukunft.

Mehr als 680 Aussteller aus 50 Ländern werden bei der 25. Intergeo (17. bis 19. September 2019, Stuttgart) präsent sein. Das teilt das Unternehmen Hinte Marketing & Media mit, welches das Management der Fachmesse verantwortet. Damit sei sie die größte Intergeo ihrer Geschichte.
Schlüsseltechnologien aus den Bereichen Drohnen, Smart City, digitales Bauen und Digital Mapping sollen zeigen, dass Geoinnovationen die Währung der Zukunft sind. Das Spektrum der Intergeo umfasse das gesamte Innovationspotenzial der Geospatial-Branche – von integrierten Sensoren über die Echtzeitkommunikation bis hin zur Software zur Verarbeitung, Modellierung und Datenanalyse sowie für den Bereich Building Information Modeling (BIM). Smart City und Drohnen zählen zu den Schwerpunktthemen der Kongressmesse.
„Die weltweit größte Messe in den Bereichen Geodäsie, Geoinformation und Land-Management ist eine 25-jährige Erfolgsgeschichte“, sagt Schirmherr Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, in seinem Grußwort. „Hier werden grundlegende Innovationen und zukunftsweisende Technologien vorgestellt.“
Dass gesellschaftliche Entwicklung ohne Geodaten unmöglich ist, beleuchtet laut Hinte die Intergeo Conference. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik werden dazu referieren (wir berichteten). In die Intergeo integriert ist außerdem die Plattform Smart City Solutions (SCS, wir berichteten). Zudem werde die Gesellschaft für Kartographie und Geoinformation den Deutschen Kartographie Kongress unter dem Slogan „Mit offenen Karten spielen“ ausrichten. Mit der POSITIONALE – einem auf Navigation und Satellitendaten spezialisierten Teilbereich der Intergeo Conference – werde die GNSS-Entwicklung unter zukünftigen Gesichtspunkten diskutiert. Veranstalter der Intergeo ist die DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. (ve)

https://www.intergeo.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Intergeo 2019, Smart City, Building Information Modeling (BIM)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Zukunftskongress-digital: Das neue Normal Bericht
[22.6.2020] Der diesjährige Zukunftskongress fand aufgrund der Corona-Pandemie als Web-Event statt. Ist digital nun das neue Normal? Auch wenn die Veranstaltung reibungslos online stattfinden konnte, gab es zum Stand der Digitalisierung in Deutschland gemischte Gefühle. mehr...
Der diesjährige Zukunftskongress in Berlin fand digital statt.
Zukunftskongress-digital: Kongress als digitales Erlebnis Interview
[8.6.2020] Der Zukunftskongress 2020 findet am 16. Juni als Online-Event statt. Veranstalter Wegweiser will Impulse geben, damit die Verwaltungsdigitalisierung endlich umgesetzt wird. Kommune21 sprach mit Geschäftsführer Oliver Lorenz über das neue Konzept. mehr...
Oliver Lorenz
E-Rechnungs-Gipfel: Teilnahme auch online möglich
[22.5.2020] Eine Teilnahme am E-Rechnungs-Gipfel Ende September ist vor Ort oder online möglich. Erstmals wird im Rahmen des Gipfels in diesem Jahr der Deutsche E-Rechnungspreis verliehen. mehr...
ÖV-Symposium NRW: Call for Papers gestartet
[2.4.2020] „NRW!Digital – Einzug in eine neue Dekade“, so lautet das Motto des diesjährigen ÖV-Symposiums NRW. Die Veranstalter Materna und Infora starten nun den Call for Papers und suchen nach Projekten aus Landes- und Kommunalverwaltungen. mehr...
TWENTY2X: Premiere auf März 2021 verschoben
[30.3.2020] Die TWENTY2X wird dieses Jahr nicht stattfinden. Der Veranstalter Deutsche Messe hat bereits einen neuen Termin Anfang März 2021 bekanntgegeben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

Aktuelle Meldungen