Linkenheim-Hochstetten:
Startschuss für die 115


[13.6.2019] Die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten ist dem 115-Verbund im Kreis Karlsruhe beigetreten. Damit gibt das gemeinsame Servicecenter von Stadt und Kreis nunmehr Auskunft zu den Verwaltungsservices von 22 Städten und Gemeinden.

Kreis Karlsruhe: Behördenrufnummer 115 wurde nun auch für die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten offiziell in Betrieb genommen. Einwohner des Kreises Karlsruhe haben über die einheitliche Behördenrufnummer 115 bereits seit November 2011 einen direkten Draht zur Verwaltung. Im gemeinsamen Servicecenter für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe werden mithilfe einer Wissensdatenbank alle Fragen rund um die Dienste von Bundes- und Landesbehörden, des Landkreises sowie der beteiligten Städte und Gemeinden beantwortet. Zu diesen zählt nach Angaben der Kreisverwaltung seit Neuestem auch die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten. „Mit Linkenheim-Hochstetten machen nun 22 Städte und Gemeinden im Kreis Karlsruhe bei der 115 mit“, erklärte Landrat Christoph Schnaudigel. „Die konstant steigenden Anrufzahlen und vor allem die Tatsache, dass 83 Prozent der Fragen bereits beim ersten Kontakt beantwortet werden, belegen den Erfolg.“
„Besonders für jene Menschen, die nicht oder nur selten im Internet unterwegs sind, ist die 115 eine komfortable, kostenlose Ergänzung zum Service unseres Bürgerbüros“, freute sich Michael Möslang, Bürgermeister der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten. „Die Freude ist umso größer, wenn man bedenkt, dass dieser zusätzliche Service für die Gemeinde ohne Mehrkosten realisiert werden konnte.“ Die Funktionalität der 115 überprüfte der Bürgermeister sofort höchstpersönlich: Er rief inkognito die 115 an und gab sich als zukünftiger Neubürger Linkenheim-Hochstettens aus. Dann löcherte er den Servicemitarbeiter mit Fragen zu Ummeldung, Hundesteuer und Vereinsmitgliedschaft. Der Servicemitarbeiter erklärte alle Details und verschaffte ihm die benötigten Informationen. „Es funktioniert“, stellte Möslang anschließend zufrieden fest. (bs)

https://www.linkenheim-hochstetten.de
https://www.landkreis-karlsruhe.de

Stichwörter: 115, Linkenheim-Hochstetten, Kreis Karlsruhe

Bildquelle: Kreis Karlsruhe

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich 115
Saale-Holzland-Kreis: Vier Jahre im 115-Verbund
[18.8.2020] Vor vier Jahren ist der Saale-Holzland-Kreis als erste Thüringer Kommune dem 115-Verbund beigetreten. Zwischenzeitlich ist die Behördenrufnummer dort unentbehrlich geworden. mehr...
Im Saale-Holzland-Kreis ist die 115 nach vier Jahren unentbehrlich geworden.
Thüringen: Beitritt zur 115 besiegelt
[30.6.2020] Der Freistaat Thüringen tritt der Behördennummer 115 bei. Damit sind 14 der 16 Bundesländer Teil des 115-Verbunds. mehr...
Jockgrim: Verbandsgemeinde wählt die 115
[17.6.2020] Mit der Verbandsgemeinde Jockgrim ist ein neuer Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz dem 115-Verbund beigetreten. Die Beauskunftung übernimmt das Service-Center der Stadt Ludwigshafen. mehr...
Kassel: Für alle erreichbar sein
[10.3.2020] Wenn sie Fragen zur Stadtverwaltung haben, können die Bürger in Kassel seit zehn Jahren das Service-Center der Kommune anrufen. Nicht nur Anrufe über die Behördennummer 115 gehen dort ein. Die Mitarbeiter kümmern sich unter anderem auch um das digitale Rathaus der Stadt. mehr...
Seit zehn Jahren nimmt das Service-Center Anrufe der Bürger in Kassel entgegen.
Frankfurt am Main: Zehn Jahre 115
[5.3.2020] Seit zehn Jahren können die Bürger die Stadt Frankfurt am Main bei Fragen zu Verwaltungsleistungen aller Art über die Behördennummer 115 erreichen. Von Anfang an wurden im Service-Center der hessischen Mainmetropole auch 115-Anrufe aus der Stadt Offenbach beantwortet. mehr...
Frankfurt am Main beantwortet seit zehn Jahren über die Behördennummer 115 Fragen der Bürger.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Aktuelle Meldungen