Augsburg:
Stadt will smart werden


[14.6.2019] Die Stadt Augsburg will zur Smart City werden und bewirbt sich um Aufnahme in das Förderprogramm Modellkommunen Smart Cities der Bundesregierung. Geplant ist unter anderem der Aufbau einer digitalen Kommunikationsinfrastruktur, die eine Nutzung von Daten in Echtzeit ermöglicht.

Die Stadt Augsburg will die Themen Smart City und Digitalisierung vorantreiben. Die Digitalisierung in Stadt und Region weiter voranbringen will die Stadt Augsburg. Sie bewirbt sich daher um Aufnahme in das Förderprogramm Modellkommunen Smart Cities der Bundesregierung. Insgesamt umfasst der Antrag der Stadt ein Volumen von 17,5 Millionen Euro. „Oberstes Ziel ist es, dass wir auch zukünftig alle Bereiche der Stadtgesellschaft mit ihren Möglichkeiten in den Blick nehmen und niemanden zurücklassen. Deshalb ist der Titel unserer Bewerbung zugleich auch eine Zusage: Smart City Augsburg: Digitalkompetenz, Teilhabe, Nachhaltigkeit“, erklärte dazu Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl.
Wie die bayerische Kommune weiter mitteilt, sollen im Rahmen des Förderprogramms eine gesamtstädtische Smart-City-Strategie entwickelt und konkrete Projekte in die Praxis umgesetzt werden. Im Kern gehe es bei der Augsburger Bewerbung darum, eine moderne, digitale Kommunikationsinfrastruktur in öffentlicher Hand aufzubauen, die eine intelligente Nutzung von Echtzeitdaten ermöglicht. So könnte zum Beispiel die Gewinnung von Umwelt- und Verkehrsdaten zur passgenauen Steuerung und Planung das Leben in der Stadt ebenso prägen wie die digitale Zählerablesung in Echtzeit. Darüber hinaus ist vorgesehen, ein digitales Stadtmodell aufzubauen, um bei passgenauer Datennutzung beispielsweise die Pflege städtischer Grünflächen zu unterstützen. Große Bedeutung habe zudem – auch hinsichtlich der regionalen und interkommunalen Zusammenarbeit – der Aufbau eines dynamischen digitalen Verkehrs- und Parkleitsystems. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Augsburger Bewerbung auf den Aufbau von Digitalkompetenzen und den Wissenstransfer.
In der Stadtverwaltung soll sich künftig eine zentrale Geschäftsstelle für Smart City und Digitalisierung um die Koordination des Themas kümmern. Wie Stadtdirektor Frank Pintsch berichtet, zu dessen Zuständigkeiten auch Digitalisierung und Informationstechnik gehören, hat der Stadtrat bereits im vergangenen Jahr die Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie beauftragt, die auch den Smart-City-Ansatz umfassen soll. „Das Förderprogramm wird die engagierte Arbeit aller Beteiligten beim Thema Digitalisierung weiter stärken und als Katalysator wirken“, ist Pintsch überzeugt. „Ziel ist es, die faszinierenden technologischen Möglichkeiten überall da, wo sie einen Mehrwert bringen, sinnvoll einzusetzen.“ (bs)

https://www.augsburg.de

Stichwörter: Smart City, Augsburg

Bildquelle: MEV Verlag

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Smart Cities: Der Weg ist das Ziel
[16.7.2019] Unter den 13 vom Bundesinnenministerium ausgewählten Modellprojekten Smart Cities finden sich auch die Vorhaben der Städte Arnsberg und Ulm. Mönchengladbach hat sich im Wettbewerb zwar nicht durchsetzen können, sieht in der Absage aber eine Motivation, die Smart-City-Bestrebungen zu intensivieren. mehr...
Von Smart-City-Vorreitern können auch andere Städte profitieren.
KIK-S / regio iT: In Kooperation zum LoRaWAN
[12.7.2019] Stadtwerken und Kommunen einen schnellen Einstieg in das Thema LoRaWAN ermöglichen, wollen die Stadtwerke-Kooperation KIK-S und der IT-Dienstleister regio iT. Das soll den Weg hin zur Smart City ebnen. mehr...
Smart Cities: 13 Modellprojekte stehen fest
[11.7.2019] In drei Kategorien sind jetzt die ersten 13 Modellprojekte Smart Cities ernannt worden. Rund 100 Kommunen aus ganz Deutschland hatten sich mit ihren Vorhaben beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat beworben. mehr...
Wie der digitale Wandel einer Stadt zum Nutzen der Menschen vor Ort gestaltet werden kann, sollen die Modellprojekte Smart Cities zeigen.
Braunschweig: Smart City bleibt das Ziel
[11.7.2019] Braunschweig zählt nicht zu den Städten, die vom Bundesinnenministerium als Modellprojekt Smart City ausgewählt wurden. Die niedersächsische Stadt wird ihre Smart-City-Pläne dennoch verwirklichen. mehr...
Smart Country Convention: Drei Konferenzen unter einem Dach
[9.7.2019] Erst durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Bereiche können digitale Städte entstehen. Die Smart Country Convention Ende Oktober vereint daher drei Digitalkonferenzen unter ihrem Dach: Digital Office, Digital Energy und Digital Mobility. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen